Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zweimal Klassenkampf

3. Liga Zwei Derbies stehen auf dem Programm, dabei spielt jeweils ein Spitzenteam gegen eine Mannschaft aus der zweiten Tabellenhälfte.

3. Liga Zwei Derbies stehen auf dem Programm, dabei spielt jeweils ein Spitzenteam gegen eine Mannschaft aus der zweiten Tabellenhälfte.

Diese sind der FC Rheineck, der vor einer Woche gegen Goldach den ersten Saisonsieg feierte, und der FC Staad, der diesen in Schaan knapp verpasste. Sie fordern im Klassenkampf den FC Rebstein auf dessen Platz (Rheineck), bzw. den FC Rüthi auf eigenem Geläuf (Staad). Die beiden FCR aus dem Oberrheintal wollen ihre gute Ausgangslage nicht aufs Spiel setzen, die Teams mit Seeanschluss ihren Aufwärtstrend der letzten Woche bestätigen.

Rebstein – Rheineck und Staad – Rüthi

Für Rebstein und Rüthi ist die Situation klar: Punktverluste gegen solche Teams können einschneidend sein. Rheineck – an dieser Stelle mal ein Lob auf die vielen Remis – wittert nach dem ersten Sieg bereits den Anschluss ans Verfolgerfeld. Staad setzte vor einer Woche mit einigem Erfolg auf die Jungen. Der Punkt in Schaan gab Moral, für den Anschluss an den Trennstrich braucht's aber Siege.

Der FC Diepoldsau hat schon dreimal 3:1 gewonnen. Am Samstag gastiert er beim FC Teufen, dessen Lauf vor einer Woche von Rüthi gestoppt worden ist. Danach gibt's für den FCD noch zwei Derbies; zuerst gegen Staad, zum Abschluss das vermutliche Spitzenspiel in Rüthi. (ys)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.