Zweimal Bronze für GFV Rheintal

PFERDESPORT. Die Fahrsporttage in Altstätten, organisiert vom Gespannfahrverein (GFV) Rheintal, begeisterten mit Vielseitigkeit. Besonders erfreulich: Der organisierende Verein durfte zwei Bronzemedaillen im OKV-Championat entgegennehmen.

Corinne Hanselmann
Drucken
Teilen
Siegerin Sandrina Huber beim Distanzritt über 25 Kilometer. (Bild: Roland Bischofberger)

Siegerin Sandrina Huber beim Distanzritt über 25 Kilometer. (Bild: Roland Bischofberger)

Das Turnier war gut gebucht: Bereits um 7 Uhr starteten deshalb die ersten Fahrer an beiden Tagen mit dem Dressurprogramm. Der OKV, der Verband Ostschweizer Kavallerie- und Reitvereine, vergab an diesem Turnier die Medaillen für das diesjährige Fahr-Championat. Vereinsmitglied Mario Lüchinger (Kriessern) fuhr mit der Freibergerstute Fiona auf den dritten Platz in der Einspänner-Prüfung der Kategorie Leicht.

Bronze für Vereinspräsidentin

Am Sonntag waren die Fahrer der Stufen Mittel/Schwer (M/S) an der Reihe. Leonhard Risch, der für die Deckstation in Haag fährt, gewann mit Nejack, wie schon im vergangenen Jahr, die Goldmedaille im OKV-Championat Einspänner M/S. Bronze holte hier die Präsidentin des organisierenden Vereins, Gabi Segmüller (Rebstein) mit Coquine.

Am späten Samstagnachmittag fand eine Qualifikationsprüfung des OKV-Fahrcups statt. Dreierteams verschiedener Vereine kämpfen hier jeweils um wichtige Punkte. Zwei Vereine aus dem Rheintal waren am Start: Der Pferdezuchtverein Rheintal erreichte den fünften, der GFV Rheintal den siebten Rang.

Nebst den normalen Fahrprüfungen hatte das OK für den Sonntagmittag eine Tandem-Prüfung ausgeschrieben. Diese anspruchsvolle und traditionelle Art der Anspannung wird durch den Tandem-Club Schweiz wieder vermehrt gefördert. Auch das Publikum konnte erkennen, dass das Tandem-Gespann im Hindernisparcours mit den vielen engen Wendungen nicht ganz einfach zu lenken ist, wird doch das vordere Pferd nur mit Leinen und Stimme geführt. Souverän löste diese Aufgabe Martin Wagner (Niederteufen), und er holte sich den Sieg. Anschliessend präsentierte der KV Oberrheintal eine gerittene Vorführung.

Wiederum arbeitete das OK mit dem LV-Maschinencenter Rebstein zusammen, der eine Landmaschinen-Ausstellung präsentierte. Abwechslung versprach auch der erstmals durchgeführte Distanzritt über 25 Kilometer. Hier durfte in der Einsteiger-Kategorie Sandrina Huber (Goldach) mit Aliz den Sieg verbuchen.

OK-Präsident Simon Zünd zog nach dem Turnier des Gespannfahrvereins Rheintal ein positives Résumé: «Das Turnier ging unfallfrei über die Bühne und wir durften viele Zuschauer auf der Allmend begrüssen.»

Podest im Championat Einspänner M/S mit Jurypräsident René Staub (links) und OKV-Präsident Peter Koradi (rechts). Gabi Segmüller (3. v. r.), Präsidentin des Gespannfahrvereins Rheintal, wurde Dritte. (Bild: Corinne Hanselmann)

Podest im Championat Einspänner M/S mit Jurypräsident René Staub (links) und OKV-Präsident Peter Koradi (rechts). Gabi Segmüller (3. v. r.), Präsidentin des Gespannfahrvereins Rheintal, wurde Dritte. (Bild: Corinne Hanselmann)

Mario Lüchinger aus Kriessern gewann die Bronzemedaille in der Einspänner-Prüfung der Kategorie L. (Bild: Manuela Fischer)

Mario Lüchinger aus Kriessern gewann die Bronzemedaille in der Einspänner-Prüfung der Kategorie L. (Bild: Manuela Fischer)

Aktuelle Nachrichten