Zwei Tage Dauerbetrieb

Am Wochenende vom 6. und 7. Juli finden die Regionenmeisterschaften Ost der Leichtathletik statt.

Damian Zellweger
Merken
Drucken
Teilen

LEICHTATHLETIK. Über 450 Jugendliche aus zehn Kantonen messen sich dann auf der Sportanlage Riet in Balgach am zweitgrössten Wettkampf der Saison.

Hochdotierter Wettkampf

Bezüglich Wichtigkeit und Grösse nehmen die Regionenmeisterschaften Ost eine hohe Stellung in der Schweizer Leichtathletik ein. Höher sind nur noch die Schweizer Meisterschaften einzustufen. Für die Athletinnen und Athleten der Kategorie U14 ist dies gar der wichtigste nationale Anlass, da die Schweizer Meisterschaften erst ab der Kategorie U16 durchgeführt werden.

Rheintaler Topathleten

Über 450 Jugendliche werden sich an zwei Tagen in den verschiedensten Disziplinen messen. Der Zeitplan ist dicht gedrängt, und von morgens um 10 bis abends um 18 Uhr ist immer etwas los. Vom 100-Meter-Sprint über Stabhochsprung bis zum 300-Meter-Hürdenlauf wird alles angeboten und auch genutzt. Dabei wird auch von den Rheintaler Athletinnen und Athleten einiges erwartet. Einer davon ist Matthias Bleiker vom STV Oberriet-Eichenwies. Der U18-Athlet liegt in der nationalen Bestenliste über 110 m Hürden an zweiter Stelle und wird an den Regionenmeisterschaften als einer der Topfavoriten an den Start gehen.

100 Helfer im Einsatz

Der zweitägige Grossanlass wird vom STV Balgach und vom KTV Altstätten organisiert. Die Planung des Wettkampfes begann bereits vor rund einem Jahr mit der Besetzung des Organisationskomitees. Unzählige Stunden Freiwilligenarbeit später steht jetzt für einen tollen Anlass beinahe alles bereit. Knapp 100 Helferinnen und Helfer aus beiden Gastgebervereinen werden am 6. und 7. Juli auf der Sportanlage Riet im Einsatz sein. OK-Chef Pascal Sonderegger ist froh über die Mitarbeit der Vereinsmitglieder: «Ohne die zahlreichen freiwilligen Helfer wären wir nicht in der Lage, diesen Grossanlass durchzuführen.» Mit etwas Wetterglück steht einem gelungenen Leichtathletikfest nichts mehr im Weg.