Zwei Samariter für ihre Treue geehrt

Zur 48. Hauptversammlung trafen sich kürzlich die Mitglieder des Samaritervereines Lutzenberg/Wienacht im Restaurant Hohe Lust. Es fanden Ehrungen und Wahlen statt.

Merken
Drucken
Teilen
Lydia Niederer und Urs Rechsteiner sind seit 40 Jahren dabei. (Bild: pd)

Lydia Niederer und Urs Rechsteiner sind seit 40 Jahren dabei. (Bild: pd)

Präsidentin Cony Künzler eröffnete die HV mit der Begrüssung der Mitglieder und Ehrenmitglieder. Die Präsidentin informierte über einen Austritt im Verein und einen Rücktritt aus dem Vorstand. Nicole Drach, langjähriges Mitglied, gab ihren Austritt bekannt, Ursula Camenzind, Materialverwalterin im Vorstand, trat von ihrem Amt zurück. Die Anwesenden konnten dafür Stephanie Langenegger willkommen heissen. Die Wahl der Stimmenzähler war schnell abgeschlossen und das Protokoll der letzten HV wurde genehmigt. Gespannt verfolgten die Mitglieder den Jahresbericht der Präsidentin; sie erwähnte speziell den Besuch der Notrufzentrale in St. Gallen, die Partnerübung in Oberegg und den Ausflug ins Calfeisental.

Nothilfekurse an den Schulen von Walzenhausen und Heiden und ein öffentlicher Nothilfekurs konnten mit 56 Teilnehmern durchgeführt werden. An sieben Anlässen standen die Mitglieder des Vereins über 98 Stunden im Einsatz, im Oktober gab es zudem die Repetition der IVR-Stufe 2 zu absolvieren. Der Rückgang des Aus- und Weiterbildungsangebotes des SSB gab in diesem Jahr zu reden, doch wie es scheint, soll es für das nächste Jahr wieder besser werden. Zum Schluss bedankte sich Cony Künzler auch bei der Gemeinde für ihre Unterstützung und bei den vielen Gönnern für ihre Beiträge. Für den Bericht erntete die Präsidentin Applaus, die Abstimmung dazu war einstimmig.

Die Rechnung wurde den Mitgliedern vorgelegt und das Budget für 2019 vorgestellt. Aufgrund einiger Ausgaben wurde 2018 ein kleiner Verlust ausgewiesen. Rechnung und Budget wurden trotzdem einstimmig angenommen. Dazu erteilten die Revisoren der Kassierin und dem Vorstand die Entlastung. Die Anträge dazu wurden einstimmig befürwortet.

Schnell war das Traktandum Wahlen erreicht. Cony Künzler wurde als Präsidentin bestätigt. Die übrigen Vorstandsmitglieder Bianca Züst, Ursula Richner, Brigitte Hohl, Carolina Hiltbrunner und Nicole Bischof wurden in globo bestätigt. Der Rücktritt aus dem Vorstand von Ursula Camenzind als Materialverwalterin konnte durch den letztjährigen Vorstandszuwachs durch Brigitte Hohl als neue Materialverwalterin kompensiert werden.

Das Traktandum Ehrungen wurde von Bianca Züst und Cony Künzler moderiert. Lydia Niederer und Urs Rechsteiner wurden für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Vom Vorstand wurde vorgeschlagen, Urs Rechsteiner zum Ehrenmitglied zu machen, was einstimmig genehmigt wurde. Seine Treue zum Verein wurde mit einer Ehrenurkunde bestätigt.

Beim Traktandum Anträge gab es von Seiten der Mitglieder keine, der Vorstand jedoch beantragte den Kostenbeitrag aus der Reisekasse für den diesjährigen Ausflug und die Vergabe der Vereinsspende an die «Wunsch-Ambulanz». Auch diesen beiden Vorschlägen haben die Mitglieder einstimmig zugestimmt. Nach ein paar Mitteilungen über bevorstehende Anlässe, Kurse und Übungen schloss Cony Künzler die Sitzung. (nb)