Zwei Räuber festgenommen

St. Gallen. Am Dienstagabend haben zwei vorerst unbekannte Männer einen Passanten an der Gallusstrasse mit einem Messer bedroht und ihn nach Zigaretten gefragt.

Merken
Drucken
Teilen

St. Gallen. Am Dienstagabend haben zwei vorerst unbekannte Männer einen Passanten an der Gallusstrasse mit einem Messer bedroht und ihn nach Zigaretten gefragt. Im Verlaufe der Fahndung konnten zwei verdächtige Männer durch Fahnder der Stadt- und der Kantonspolizei beim Bahnhof kontrolliert werden. In ihren Effekten konnten sowohl das Tatmesser wie auch die gestohlenen Zigaretten gefunden werden. Die Staatsanwaltschaft St. Gallen liess die beiden festnehmen. Die aus der Region stammenden Schweizer im Alter von 17 und 20 Jahren haben die Tat zugegeben.

Am gleichen Abend versuchten sie gemäss eigenen Angaben, an der Marktgasse einen Rentner zu überfallen. Der Mann sei aber nicht auf die Geldforderungen eingegangen und habe sie angewiesen, dass Messer sofort wieder einzustecken. Daraufhin liessen die Täter vom Opfer ab. Die Kantonspolizei bittet den unbekannten Mann, sich zu melden. Die jungen Männer werden sich wegen bewaffneten Raubs zu verantworten haben. (kapo)

Durchs Dorf gerast

Ebnat-Kappel. Einer zivilen Polizeipatrouille ist am späten Mittwochabend ein Auto aufgefallen. Sie folgten dem Fahrzeug, das konstant 20 bis 30 km/h zu schnell fuhr. Dann drückte der Lenker immer mehr aufs Gas. Anstelle der erlaubten 50 wurde er mit 114 km/h gemessen. Dem 29-jährigen Mazedonier wurde der Führerausweis entzogen. (kapo)