Zwei Podestplätze für EVM

In Neuenburg lief das Widnauer Novizen-Team an der Schweizer Meisterschaft: Die Ice Spice wurden Dritte – genau wie die Ice Storms, deren Wettkampf aber nicht als SM zählte.

Maya Seiler
Drucken
Teilen
Mit Plüsch-Elch, -Eichhörnchen und Kuhglocke feierten die zwei EVM-Teams ihre dritten Ränge in Neuenburg. (Bild: Maya Seiler)

Mit Plüsch-Elch, -Eichhörnchen und Kuhglocke feierten die zwei EVM-Teams ihre dritten Ränge in Neuenburg. (Bild: Maya Seiler)

SYNCHRONEISLAUF. Frühe Tagwache für die Rheintalerinnen: Am Sonntag um 5.30 Uhr reisten sie nach Neuenburg. Die Neuchâtel Trophy wurde auch als Schweizer Meisterschaft im Synchroneislauf gewertet. Sie wurden begleitet von über 20 Fans, welche die Teams mit Applaus und Schlachtrufen anfeuerten.

Für die Ice Spice, die in dieser Saison von den Basic zu den Advanced Novice gewechselt haben, war es die erste Teilnahme an einer Schweizer Meisterschaft. Am Vorbereitungswettkampf in Zuchwil SO vor einer Woche hatten sie mit exakt 29 Punkten den sehr guten zweiten Platz belegt. Sie überholten das als stark eingestufte Team Starlight aus Zürich-Oerlikon um mehr als zwei Punkte. Allerdings mussten die Zürcherinnen in Zuchwil einen Sturz verkraften.

Ice Spice schlecht benotet

In Neuenburg trafen sich die vier Schweizer Teams wieder, die im A-Novizen-Niveau laufen. Die Ice Spice zogen die Startnummer 1, was im Eislaufen immer noch als ungünstig angesehen wird, obwohl es seit der Einführung des neuen computergestützten Wertungssystems eigentlich keine Rolle mehr spielen sollte. Wieder gelang den Widnauerinnen unter Trainerin Monika Schmidt eine praktisch fehlerfreie Leistung. Als dann die Noten gezeigt wurden, konnten die Ice Spice eine gewisse Enttäuschung nicht verbergen: Die Preisrichter honorierten ihre schön gelaufenen Elemente nur mit 25,53 Punkten. Ihre direkten Konkurrentinnen aus Zürich hatten wieder einen Sturz, bekamen aber doch noch 26,96 Zähler und verwiesen die Ice Spice auf Rang drei. Der Vorsprung zum viertplatzierten Team aus Basel war mit mehr als 2,5 Punkten hingegen komfortabel.

Schweizer Meister wurden bei den A-Novizen und bei den Junioren die Teams aus Burgdorf, bei den Senioren das Team Starlight aus Zürich-Oerlikon.

Ice Storms überzeugten

Die Ice Storms in der Kategorie Mixed-Age laufen Breitensport und können nicht an einer Landesmeisterschaft teilnehmen. Da der Wettkampf in Neuenburg sonst zu wenig Anmeldungen gehabt hätte, lud der Schweizer Eislaufverband diese Kategorie verspätet auch noch ein; darum durften schliesslich beide Widnauer Teams nach Neuenburg fahren.

Die Ice Storms konnten ihren dritten Platz von Solothurn gut verteidigen. Ihre wunderschöne orientalische Kür mit lauter gut gelungenen Elementen brachte den Rheintalerinnen 36,27 Punkte, einen halben Punkt mehr als eine Woche zuvor.

Nun freuen sich beide Rheintaler Synchronteams auf den Swisscup Widnau, der Anfang März in der Aegetenhalle 25 Schweizer und elf ausländische Teams versammeln wird.

Aktuelle Nachrichten