Zwei FDPler neu in den Schulrat

DIEPOLDSAU. Je ein Mandat für den Schulrat erhielten Dominique Baumgartner-Kuster (FDP) mit 854 und Patrick Holenstein (FDP) mit 756 Stimmen. Beide neuen Schulräte legen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern.

Merken
Drucken
Teilen
Neu im Schulrat: Dominique Baumgartner-Kuster (FDP).

Neu im Schulrat: Dominique Baumgartner-Kuster (FDP).

DIEPOLDSAU. Je ein Mandat für den Schulrat erhielten Dominique Baumgartner-Kuster (FDP) mit 854 und Patrick Holenstein (FDP) mit 756 Stimmen. Beide neuen Schulräte legen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Die Mutter zweier schulpflichtiger Kinder möchte als Ratsmitglied ein offenes Ohr für die Anliegen der Eltern haben. Dem Vater Holenstein ist es wichtig, jedes Kind individuell zu beurteilen. Von den fünf Kandidierenden für vier Sitze erreichte Manuel Frei (SVP) mit 544 Stimmen nicht das absolute Mehr von 655 Stimmen und wurde nicht gewählt.

Schulratspräsident Christian Sepin wurde mit 98,68 Prozent oder 1272 Stimmen bestätigt. Die Bisherigen Beat Hutter (CVP) und Claudia Ritz-Zellweger (parteilos) wurden erneut gewählt. Hutter erhielt 1077 und Ritz 1003 von 1308 Stimmen. «Offenbar haben es die Leute geschätzt, was wir als Schulrat gemacht haben. Ich sehe das Ergebnis als Verpflichtung und werde dieser so gut es gut nachkommen», sagt Sepin. (vdl)

Neu im Schulrat: Patrick Holenstein (FDP).

Neu im Schulrat: Patrick Holenstein (FDP).