Zwei Dörfer ohne Strom

Ein umgestürzter Baum riss am Samstagabend eine Stromleitung der SAK nieder und legte Teile der Gemeinden Rehetobel und Wald lahm.

Drucken
Teilen

REHETOBEL. Am späten Samstagabend, kurz nach 23 Uhr, stürzte zwischen Chastenloch und Michelberg ein Baum auf eine Stromleitung der St. Gallisch-Appenzellischen Kraftwerke AG (SAK).

In der Nacht

Ein Stromausfall von eineinhalb Stunden war die Folge. Vom Stromausfall zwischen 23.12 und 1.43 Uhr betroffen waren die Gebiete Rehetobel und Wald AR.

Nur gestreift

In der Dunkelheit und bei Schneefall machten sich die Pikettmonteure der SAK sofort nach Eingang der Störungsmeldung auf die Suche nach der Ursache des Stromausfalls.

Nach rund eineinhalb Stunden konnte noch kein Schaden an der Hochspannungsleitung festgestellt werden, da ein unter der Schneelast umstürzender Baum die Leitung nur gestreift und dabei einen Kurzschluss verursacht hatte.

Die SAK dankt den betroffenen Stromkunden für ihr Verständnis. (pd)