Zwei Derbies im Ostschweizer Cup

FUSSBALL. In der Cup-Vorrunde der Region Ostschweiz haben alle neun angetretenen Rheintaler Teams die ersten zwei Runden überstanden.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. In der Cup-Vorrunde der Region Ostschweiz haben alle neun angetretenen Rheintaler Teams die ersten zwei Runden überstanden. In den 1/16-Finals werden nun mindestens zwei Rheintaler Teams auf der Strecke bleiben, denn die Zweitligisten Altstätten und Au-Berneck sowie die Drittligisten Diepoldsau-Schmitter und Rheineck treffen direkt aufeinander. Die Runde der letzten 32 wird zwischen Samstag, 17. September, und Mittwoch, 21. September, ausgetragen.

Der Schlager der 1/16-Finals ist Altstätten – Au-Berneck. Die beiden FCA sind sich bereits vor zwei Wochen in einem spektakulären 2.-Liga-Match begegnet (3:3). Auch das zweite Cup-Derby – Diepoldsau gegen Rheineck – wird in der Meisterschaft ebenso ausgetragen, und zwar genau eine Woche zuvor, nämlich am 10. September. Beide Male geniesst Diepoldsau-Schmitter Heimrecht.

Zu Hause spielen auch die Drittligisten Rebstein, Rüthi und Staad. Rebstein empfängt den Oberklassigen FC Arbon, und Rüthi spielt gegen einen anderen Thurgauer Zweitligisten, nämlich Calcio Kreuzlingen. Staad empfängt mit Bazenheid ebenfalls einen eine Klasse höher spielenden Gegner.

Auswärts gegen Unterklassige tritt dagegen Montlingen an – die Oberrheintaler reisen zum letzte Saison aus der 2. Liga abgestiegenen FC Wängi. Der FC Widnau gastiert beim Ligakonkurrenten Schluein Ilanz. (ys)

Aktuelle Nachrichten