Zuversicht statt Schwarzmalerei

Sechs Monate sind vergangen, seit die Schweizerische Nationalbank die Euro-Untergrenze aufgehoben und damit vielerorts Rezessionsängste heraufbeschworen hat.

Merken
Drucken
Teilen

Sechs Monate sind vergangen, seit die Schweizerische Nationalbank die Euro-Untergrenze aufgehoben und damit vielerorts Rezessionsängste heraufbeschworen hat. Ob und wie stark die Schweizer Wirtschaft durch den Wechselkursschock aber tatsächlich in Mitleidenschaft gezogen werden wird, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Der minime BIP-Rückgang von 0,2 Prozent im ersten Quartal gibt den Schwarzmalern, die die Schweiz wegen des Wechselkursschocks bereits abgeschrieben haben, sicher noch nicht Recht. Vielmehr stellt das Land einmal mehr seine hohe Anpassungsfähigkeit unter Beweis. So mussten bislang beispielsweise weder das Gastgewerbe noch die Exportbranche so stark Federn lassen wie befürchtet. Im Wissen um die Stärke der Schweizer Volkswirtschaft bleiben wir deshalb zuversichtlich, dass die Wachstumsrate über das ganze Jahr gesehen näher bei einem als bei null Prozent zu liegen kommt. (pd)

Sie möchten Ihr Vermögen systematisch und ertragreicher anlegen? Suchen Sie attraktive und innovative Anlageprodukte, die Ihren Bedürfnissen gerecht werden? Als Raiffeisen-Kunde stehen Ihnen die besten Anlagelösungen (Best-in-Class) aus der Welt des Anlegens offen.

Ob bei Ihnen Sicherheit, Rendite oder Flexibilität im Zentrum stehen, es gibt für jedes Bedürfnis eine passende Anlagelösung. Mit einer persönlichen Beratung unterstützen wir Sie, um aus der Auswahl der verschiedenen Anlageprodukte das für Sie Passende zu finden. Mit unseren Finanz-Newslettern sind Sie zudem immer am Puls des Marktes.

www.raiffeisen.ch/anlegen