Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Zum Tag der Kinderrechte

Heerbrugg Der 20. November ist der Tag der Kinderrechte (UNO-Konvention 1989).

Neue Familienkonstellationen, Berufstätigkeit der Eltern, Migrationsthemen und immer grösser werdende Förderangebote schon für die Kleinsten werfen oft Fragen bei verantwortungsvollen Erziehenden auf. Die Beraterinnen der Sozialen Dienste Mittelrheintal möchten ihre Unterstützung im Rheintal zwischen Staad und Rüthi anbieten. Auf Wunsch ist eine Begleitung ab der Geburt des Babys bis zum vierten Lebensjahr möglich. Die Beratung ist kostenlos. Informiert wird über das Stillen und die Ernährung, es gibt Tipps zur Kinderpflege. Die Beraterinnen beobachten die altersgerechte Entwicklung des Kindes, Schrei- und Schlafprobleme werden ernst genommen und gemeinsam wird nach zufriedenstellenden Lösungen gesucht. Psychische Belastungen können so manches Mal rechtzeitig erkannt werden .

Ein Ziel ist es, aus den Kindern selbstständige und gesunde Persönlichkeiten zu machen, die wissen, was sie möchten und auch Rücksicht auf ihre Mitmenschen nehmen. Eben, weil sie es von Anfang an gelernt haben. (pd)

SDM: Mütter-/Väterberatung, Widnauerstrasse 8, Heerbrugg Tel. 071 727 13 02, Mo bis Fr, 8 bis 9.30 Uhr, www.s-d-m.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.