Zum Abschluss nach Rio

Die Berneckerin Corinne Schädler hat ihr Miss-Earth-Krönchen abgegeben. Traurig ist sie darüber nicht. Jetzt bleibt mehr Zeit für ihre Hobbies, Reisen und Kochen.

Merken
Drucken
Teilen
Als Abschluss ihres Jahres als Miss Earth Schweiz durfte Corinne Schädler nach Rio de Janeiro reisen. (Bild: pd)

Als Abschluss ihres Jahres als Miss Earth Schweiz durfte Corinne Schädler nach Rio de Janeiro reisen. (Bild: pd)

BERNECK. Die letzte Amtshandlung als Botschafterin für die Fluggesellschaft Edelweiss hat Corinne Schädler einen Aufenthalt in Rio de Janeiro beschert. Sie habe nicht zweimal überlegen müssen, als die Anfrage kam, sagt sie.

Denn obwohl sie ihre Brötchen als Flight Attendant verdient, war sie noch nie in Südamerika. «Ich wollte mir die Chance nicht entgehen lassen, die künftige Olympia-Stadt, ihre Kultur, die Menschen und das Essen zu entdecken. Zudem konnte ich in Brasilien dem tristen Schweizer Wetter entfliehen», sagt die Ex-Miss.

Ein Jahr lang war Corinne Schädler als Miss Earth Schweiz die sozial- und umweltbewusste Königin des Landes. Nun gab sie ihren Titel ihrer Nachfolgerin weiter, Manuela Oppikofer aus dem Waadtland.

Von Rio ist Corinne Schädler beeindruckt. Die beiden Wahrzeichen der Stadt, die Statue des Cristo und der Zuckerhut, gefielen ihr besonders. «Man sollte aber erst am späteren Nachmittag hingehen. Dann muss man nicht mehr anstehen.»

Ein Must für die Miss war auch ein Sonnenbad am weltberühmten Sandstrand der Copacabana. Und noch etwas hat die passionierte Köchin so richtig begeistert: Die brasilianische Küche. Corinne Schädler sagt dazu: «Mal schauen, ob meine Familie demnächst etwas typisch Brasilianisches vorgesetzt bekommt. Nach meinem Amtsjahr habe ich ja jetzt auch wieder mehr Zeit, mich in der Küche auszutoben.» (pd)