Zu schnell unterwegs

ESCHENBACH. Am Dienstagmorgen zwischen 9 und 11 Uhr sind auf der Autobahn A53 mehrere Schnellfahrer sowie ein Raser gemessen worden. Zwei Personen mussten den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Drucken
Teilen

ESCHENBACH. Am Dienstagmorgen zwischen 9 und 11 Uhr sind auf der Autobahn A53 mehrere Schnellfahrer sowie ein Raser gemessen worden. Zwei Personen mussten den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Von einem ausländischen Autofahrer wurde ein Kostendepot eingenommen. Ein Raser war von Reichenburg Richtung Hinwil mit 144 km/h unterwegs, erlaubt sind dort 80 km/h. Der Führerausweis wurde ihm entzogen. Auf derselben Strecke wurden mehrere Schnellfahrer gemessen, der Schnellste war mit 129 km/h unterwegs, auch er musste seinen Führerausweis abgeben. (kapo)

Aktuelle Nachrichten