Zentrum: «Es zieht spürbar an»

Beobachter sind sich einig: Das Heerbrugger Zentrum erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Auch sind inzwischen die meisten Wohnungen vermietet.

Gert Bruderer
Merken
Drucken
Teilen

HEERBRUGG. Die Überbauung «Am Markt» hat sich zunächst schwergetan und die benachbarte «Ellipse» stand längere Zeit halb leer.

Weitgehend vermietet

Inzwischen sind die 50 Wohnungen aber zu über 80 Prozent vermietet – und das Zentrum ist zunehmend belebt. Marktchef Meinrad Egger sagte am Mittwoch beim Redaktionswagen: «Es chunnt langsam. Es zücht spürbar aa.»

Anteil am klaren Aufwärtstrend habe auch der Verwalter der Gebäude (Wincasa), der sich stark für Heerbrugg einsetze.

Weiterer Schub

Andere Beobachter teilen die Einschätzung Eggers und verweisen auf ein bevorstehendes Bauprojekt.

Bereits veranschaulichen Visiere die Dimensionen: Gegenüber dem Zentrum «Am Markt» sollen die beiden Gebäude «Sternen» und «Gecko» einer grossen Überbauung weichen. Davon erhofft man sich in Heerbrugg einen weiteren Schub.

Gut 30 Wohnungen, bis zu drei Geschäfte und ein neues Restaurant sind geplant. 2017 wird das Heerbrugger Zentrum somit noch städtischer. Das Projekt wird von vielen begrüsst.