Zellweger: Nicht Amt missbraucht

BERNECK. Warum der Bernecker Gemeindepräsident Andreas Zellweger in Untersuchungshaft sitzt, ist zwar weiterhin unklar. Die Staatsanwaltschaft St.

Drucken
Teilen

BERNECK. Warum der Bernecker Gemeindepräsident Andreas Zellweger in Untersuchungshaft sitzt, ist zwar weiterhin unklar. Die Staatsanwaltschaft St. Gallen sagt nun aber immerhin, was ohnehin vermutet werden konnte, zumal selbst der Gemeinderat von der Inhaftierung überrascht war: «Es liegen keine Hinweise vor, wonach er sich im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeiten nicht an die gesetzlichen Grundlagen gehalten oder sein Amt missbraucht hätte.» Die Staatsanwaltschaft hat ihre Untersuchungshaft ihm Rahmen einer laufenden Strafuntersuchung beantragt. Die richterliche Überprüfung der Haftgründe ist noch nicht abgeschlossen. (gb)

Aktuelle Nachrichten