Ylli Rashiti vor neuntem Fight

Drucken
Teilen

Boxen Morgen Samstag, 27. Mai, bestreitet der Altstätter Ylli Rashiti in Olten seinen neunten Profikampf. Sein Gegner im Cruisergewicht (bis 90,7 kg) ist der in Berlin lebende Armenier Misha Manukyan.

Der 26-jährige Manukyan ist eineinhalb Jahre älter als Rashiti. Er ist der härteste Prüfstein, der dem Altstätter Profiboxer bisher vorgesetzt worden ist. Manukyan hat bisher zwölf Kämpfe bestritten (acht Siege, vier Niederlagen). Bis auf einen siegreichen Kampf hat der Armenier alle durch K. o. gewonnen. Ylli Rashiti ist nach acht Kämpfen noch unbesiegt (ein Unentschieden).Viermal hat der kosovarische Rheintaler durch K. o. gewonnen.

Ylli Rashitis Gegner ist ein Spezialist im Nahkampf

Bereits seit Ende März bereitet sich Ylli Rashiti auf diesen Kampf am Event «The Story 5» in Olten vor. Sein letzter Fight datiert vom 26. Oktober letzten Jahres. Inzwischen wird Ylli von seinem älteren Bruder Blerim Rashiti – ehemaliger Weltmeister im Kickboxen – im Gym Rheintal in Widnau trainiert. Seit Wochen trainieren die Rashiti-Brüder sehr intensiv. Täglich stehen ein bis zwei Einheiten auf dem Programm, nur am Sonntag ist Ruhetag. Das Programm umfasst in dieser finalen Phase bis zu 60 Sparringrunden.

Rashitis Fleiss dürfte nötig sein: Der Armenier agiert vor allem aus der Doppeldeckung und sucht, wenn immer möglich, den Nahkampf. Übertriebenen Respekt zeigt Ylli Rashiti aber nicht: «Ich bin taktisch und technisch gut vorbereitet und möchte den Ring ohne Zweifel als Sieger verlassen.» Es wäre Ylli Rashitis achter Profisieg – in Folge. (ys)

Aktuelle Nachrichten