Wolfhalden nutzt künftig Walzenhauser Quellwasser

WALZENHAUSEN. Die Wasserversorgung (WV) Wolfhalden verfügt im Gebiet Najenriet über Quellwasserfassungen. Im Zusammenhang mit Sanierungen ist die Idee entstanden, das dortige Quellwasser der WV Walzenhausen zu nutzen.

Drucken

WALZENHAUSEN. Die Wasserversorgung (WV) Wolfhalden verfügt im Gebiet Najenriet über Quellwasserfassungen. Im Zusammenhang mit Sanierungen ist die Idee entstanden, das dortige Quellwasser der WV Walzenhausen zu nutzen. Das Quellwasser kann mit Gefälle zum Reservoir Höhe der WV Wolfhalden abgeleitet werden. Für die vorgesehene Nutzung durch die WV Wolfhalden muss lediglich ein Kurzschliessen der Quellableitung der WV Walzenhausen in die Brunnenstube ausgeführt werden. Gleichzeitig sollen auch einige Instandstellungsarbeiten an den Schächten der WV Walzenhausen durchgeführt werden. Im Januar 2014 haben die Gemeinderäte Walzenhausen und Wolfhalden dem Antrag «Grundwasserschutz der Quellfassungen Najenriet/Torfnest» zugestimmt. Der WV Walzenhausen entstehen durch diese provisorische Nutzung sowie die nötigen Arbeiten keine Kosten. Ein allfälliger Rückbau, sofern Walzenhausen das Wasser zu einem späteren Zeitpunkt wieder selber nutzen will, ginge dann zulasten der WV Wolfhalden. (gk)