Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WOLFHALDEN: Gemeinde begrüsst die geplante neue Online-Plattform

Der Verein Appenzellerland über dem Bodensee plant eine neue Veranstaltungsplattform für Gemeinden, Vereine, Betriebe und weitere. Der Gemeinderat begrüsst diese Idee ebenso wie die Leistungsvereinbarung mit der Appenzellerland Tourismus AG.
Wolfhaldens Gemeinderat hat den Leistungsvertrag mit der Appenzellerland Tourismus AG verlängert. (Bild: Archiv/Ralph Ribi)

Wolfhaldens Gemeinderat hat den Leistungsvertrag mit der Appenzellerland Tourismus AG verlängert. (Bild: Archiv/Ralph Ribi)

Die neue Online-Plattform sieht vor, Dienstleistungen für Gemeinden, Vereine, Betriebe und Interessengruppen zu bringen. Dies mit der Publikation von Veranstaltungen. Ausserdem sollen Berichte über Projekte, Betriebe oder Menschen erscheinen. Der Gemeinderat begrüsst die Schaffung einer regionalen Online-Plattform und unterstützt diese für den Zeitraum von drei Jahren mit total 3180 Franken.

Neues gibt es auch aus dem Tourismus. Die Gemeindekanzlei schreibt: «Der Kanton Appenzell Ausserrhoden – zwischen ­Bodensee und Säntis gelegen – gehört zu den schönsten Landschaften in den schweizerischen Voralpen. Landschaft und Menschen mit ihrer unverwechsel­baren Kultur tragen eine lange Tradition in sich und bilden mit dem Kurangebot eine bedeutende Grundlage für den regionalen Tourismus.»

Eine Leistungsvereinbarung zwischen den Gemeinden im Kanton AR (und dem Bezirk Oberegg AI) und der Appenzellerland Tourismus AG soll die Tourismustradition stärken und entwickeln. Der Wolfhaldener Gemeinderat hat der Verlängerung der Leistungsvereinbarung für weitere zwei Jahre zugestimmt. Der jährliche Gemeindebeitrag ist rund 4300 Franken. Alle Gemeinden zusammen bezahlen 200000 Franken.

Strassensanierung und ein Nein des Gemeinderats

2018 soll die sechste und letzte Sanierungsetappe der Sonderstrasse auf dem Abschnitt Klus – Gmeindli folgen. Der Planungsauftrag wurde an das Ingenieurbüro Hagen & Sturzenegger AG, Wolfhalden, vergeben. Die Strassensanierung wird zeitgleich für den Ersatz der veralteten Wasserleitungen genutzt.

Der Kanton plant eine Teil­revision des Finanzausgleichs­gesetzes und hat die Gemeinden zur Vernehmlassung eingeladen. Die Mindestausstattung soll gesenkt werden, womit Nehmer­gemeinden weniger Ausgleichszahlungen erhalten würden. Die erzielten Einsparungen von rund 1,5 Mio. Franken gingen zugunsten des Kantons. Der Gemeinderat schreibt, beim Finanzausgleich bestehe Handlungsbedarf. Aber: «Änderungen sollen gesamtheitlich beurteilt werden und im Rahmen einer Gesamt­revision des Gesetzes vorge­nommen werden. Eine reine Sanierung der Kantonsfinanzen ­zulasten der finanzschwachen Gemeinden wird abgelehnt.»

Für die vom Stimmvolk zu wählenden Behördenmitglieder (Gemeinderat, Kantonsrat, Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission) endet die Rücktrittsfrist jeweils Ende November. Weil keine Rücktritte eingegangen sind, wird das neue Amtsjahr (Beginn am 1. Juni) in unveränderter Besetzung starten. Für die vom Gemeinderat zu wählenden Kommissionsmitglieder läuft die Rücktrittsfrist bis Ende Februar. Anfang März informiert der Rat über eingereichte Rücktritte.

Neuer Stellvertreter für das Grundbuchamt

Die Stellvertretung des Grundbuchamtes wurde bisher intern durch Gemeindeschreiber Edgar Schmid geleistet. Weil er in Pension ging und per 31. Januar aus dem Gemeinderat ausscheidet, musste die Vertretung neu geregelt werden. Der Gemeinderat hat Reto Herzig zum ordentlichen Stellvertreter gewählt. Er führt seit vielen Jahren das Grundbuchamt Walzenhausen und wird Grundbuchverwalter Gabriel Spirig während dessen Abwesenheiten vertreten. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.