WM-Silber für Klara De Cillia

Klara De Cillia setzt sich an der Veteranen-Weltmeisterschaft in Amsterdam gegen zwei Gegnerinnen durch und verliert nur gegen die ehemalige Vizewelt- und Europameisterin Huseynova Zulfiyya. Die Rheintalerin durfte somit mit Silber nach Hause reisen.

Merken
Drucken
Teilen
WM-Silber für Klara De Cillia. (Bild: pd)

WM-Silber für Klara De Cillia. (Bild: pd)

JUDO Die Rheintaler Judokämpferin Klara De Cillia reiste an die siebte IJF World Veterans Judo Championships in Amsterdam, die diese Woche stattfanden.

Steigendes Niveau

Die Veteranen-Meisterschaften gewannen in den letzten zehn Jahren immer mehr an Bedeutung. Die Möglichkeit, sich mit gleichaltrigen, erfahrenen Kämpfern zu messen, stiess bei vielen Ex-Spitzenkämpfern auf reges Interesse. Darunter sind mittlerweile immer mehr ehemalige Nationalkader-Mitglieder, Weltmeisterschafts- und Olympiateilnehmer. Klara De Cillia startete in der Kategorie Damen 45 bis 49 Jahre, bis 70 kg. Ihren ersten Kampf bestritt De Cillia gegen die Aserbaidschanin Huseynova Zulfiyya. Gegen die frühere Vizeweltmeisterin und Europameisterin musste sich De Cillia nach 2:18 Minuten frühzeitig geschlagen geben. Hoch motiviert betrat De Cillia danach die Matte und setzte sich gegen die Deutsche Anja Dorothee Uehlein mit einer grossen Wertung Waza-Ari durch. In der dritten Begegnung mit die Italienerin Stragliotto Monica drängte De Cillia die Italienerin mit ihrem offensivem Kampfstil in die Defensive. Zwar gelang es ihr nicht, sich mit einer Wurftechnik durchzusetzen, doch kassierte Stragliotto durch ihr ständiges Sperren und defensives Verhalten eine Strafe. Somit entschied De Cillia die letzte Begegnung für sich und erreichte Silber. Die Aserbaidschanin Huseynova gewann alle Begegnungen mit Ippon und holte Gold. (pd)

Intensive Vorbereitung

Klara De Cillia hat sich in den letzten Monaten intensiv auf diese WM vorbereitet. Sie trainiert zwei- bis dreimal wöchentlich beim JJJC Rheintal. Zudem ist Klara De Cillia eine leidenschaftliche Mountainbikerin und steigt oft in den Sattel. Nur mit einer umfassenden körperlichen Fitness ist es möglich, auf solch hohem Niveau bestehen zu können. De Cillia freut sich über ihre Leistung und ist motiviert für neue Herausforderungen.