Wissen, einziger Rohstoff im Land

Die 33. Hauptversammlung des Jansen-Rentnervereins stiess auf sehr grosses Interesse. Der Verein erfreut sich eines regen Mitgliederzuwachses.

Rösli Zeller
Drucken
Teilen
Präsident Heini Frischknecht (r.) ehrte die zurücktretende Aktuarin Marisa Spengler und begrüsste das neue Vorstandsmitglied Paul Lüchinger aus Marbach. (Bild: Rösli Zeller)

Präsident Heini Frischknecht (r.) ehrte die zurücktretende Aktuarin Marisa Spengler und begrüsste das neue Vorstandsmitglied Paul Lüchinger aus Marbach. (Bild: Rösli Zeller)

OBERRIET. Nicht nur der Zuwachs von 13 Mitgliedern erfreut den Präsidenten des Jansen-Rentnervereins, Heini Frischknecht, sondern auch, dass nahezu 100 Rentnerinnen und Rentner an der Hauptversammlung teilgenommen haben. In seinem Grusswort entbot er allen, die das erste Mal dabei waren, einen besonderen Willkomm. Allen Kranken wünschte er beste Genesung.

Von vier Mitgliedern musste im vergangenen Vereinsjahr für immer Abschied genommen werden. Ihnen wurde ehrend gedacht.

Wissen und Willen

Seinen Jahresbericht stellte Präsident Frischknecht unter das Thema «Unser Wissen, unsere Schaffenskraft und unser Wille waren und sind die einzigen Rohstoffe, die in der Schweiz zur Verfügung stehen».

Die verschiedenen Anlässe das Jahr über stiessen auf grosses Interesse, so etwa die Ausflüge, Besichtigungen, Jassnachmittage, Grillhöcks und das Bowlingturnier. Auch dieses Jahr werden diverse Anlässe durchgeführt. Revisor Adrian Steiger erwähnte lobend das Programm, das immer für alle Mitglieder etwas Interessantes zu bieten habe.

Kassier August Mattle präsentierte die Rechnung. Er wie auch der Präsident würdigten vor allem die Grosszügigkeit der Jansen AG.

Wahlen und Rücktritt

Aktuarin Marisa Spengler demissionierte nach achtjähriger engagierter Tätigkeit. Der Präsident würdigte ihre Arbeit. Auch er gab seinen Rücktritt bekannt. Weil jedoch noch niemand gefunden werden konnte, übt er das Amt für ein weiteres Jahr aus. Paul Lüchinger aus Marbach stellt sich als Kommissionsmitglied zur Verfügung. Er erklärte sich auch bereit, nach einjähriger Zugehörigkeit zur Kommission das Präsidentenamt zu übernehmen.

Kassier August Mattle, Jasschef Josef Büchel und das Kommissionsmitglied Willi Bont wurden in ihrem Amt bestätigt. Der Vorstand konstituiert sich an der nächsten Sitzung selber.

Ehrungen

Beim Jassturnier erreichte Niklaus Wenk den 1. Rang, Otto Kobler den 2. und Josef Büchel den 3. Rang.

Beim Bowlingturnier in Widnau holten Anita Stieger den 1. Platz, Lydia Gächter den zweiten und Astrid Steiger Rang drei. Organisator dieses Turniers war Martin Kluser.

Aktuelle Nachrichten