Wird Kriessern CH-Meister?

Am kommenden Samstag wird die diesjährige Nationalliga-A-Mannschaftsmeisterschaft definitiv entschieden. Im dritten Kampf der Serie «Best of three» treten die RR Hergiswil und die RS Kriessern zum Showdown an.

Patrick Dietsche
Merken
Drucken
Teilen
Ringer und Anhänger dürften öfters den Blick auf die Anzeigetafel richten: hier David Hungerbühler in Rot von der RSK und Patrick Stadelmann. Spannung bis zum Schluss ist angesagt. (Bild: Patrick Dietsche)

Ringer und Anhänger dürften öfters den Blick auf die Anzeigetafel richten: hier David Hungerbühler in Rot von der RSK und Patrick Stadelmann. Spannung bis zum Schluss ist angesagt. (Bild: Patrick Dietsche)

RINGEN. Die zwei Mannschaften boten bis anhin eine mitreissende Finalserie, die von nicht weniger als 3200 Zuschauern live verfolgt wurde. Auch der Entscheidungskampf stösst auf grosses Interesse und die Steinacher-Halle in Hergiswil dürfte mehr als ausverkauft sein.

Hergiswil will Heimhalle

Nicht überall wurde verstanden, warum die Innerschweizer den letzten Kampf nicht – wie schon beim ersten Mal – in die 2000 Zuschauer fassende BBZ-Halle in Willisau verlegt haben. Als Begründung wird in Hergiswil unter anderem angegeben, dass man bis anhin sämtliche Finalbegegnungen in der fremden Halle verloren hat und man darum nicht mehr nach Willisau ausweichen wollte.

Wenn man weiss, dass bei diesem ausgeglichenen Vergleich Kleinigkeiten entscheiden werden, kann die Entscheidung der Hergiswiler aber durchaus nachvollzogen werden.

Es ist alles gesagt

Zu den zwei Mannschaften wurde im Vorfeld der vier bisherigen Aufeinandertreffen wohl alles gesagt, was es zu sagen gibt. Die Hergiswiler sind fest entschlossen, ihre dritte Finalserie erfolgreich abzuschliessen und den Heimkampf und die Unterstützung des eigenen Anhangs für sich zu nutzen. Umstellungen in der Mannschaft sind nicht zu erwarten, denn Coach Hanspeter Wisler dürfte sich getreu dem Motto «never change an winning team» davor hüten, unnötige Experimente zu machen.

Druck ist jetzt bei Hergiswil

Doch nicht nur die Innerschweizer streben nach dem Titel, auch die RS Kriessern will den Meisterpokal unbedingt in die Höhe stemmen.

Zwar hat es am letzten Samstag in der ausverkauften RSK-Arena noch nicht geklappt, doch nun sieht man die Favoritenrolle beim Heimteam und hofft, dass die Hergiswiler ausser mit dem direkten Gegner auch mit dem Druck zu kämpfen haben. Auf jeden Fall wird eine Hundertschaft Rheintaler RSK-Anhänger in die Innerschweiz pilgern und ihr Team nochmals aus Leibeskräften unterstützen.

Fans in Schwarz-Gelb

Die Verantwortlichen der RSK bittet ihre Fans, sich in Schwarz-Gelb zu kleiden, damit man auch optische Akzente setzen kann. Für alle, die keine Tickets mehr für den Kampf bekommen haben, wird die RSK auf www.rsk.ch mit dem Live-Ticker unter dem Menupunkt Live-Ticker direkt aus der Steinacherhalle berichten.

3. Finalkampf NLA, Samstag,17.12.2011, MzH Steinacherhalle Hergiswil, Wettkampfbeginn um 19 Uhr: RR Hergiswil - RS Kriessern.