Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Wir haben eine Migros»

Ab heute Donnerstag kann die Bevölkerung wieder im eigenen Dorf bei einem Grossverteiler einkaufen. An der Eröffnung am Mittwoch gab es dazu noch einen Check.
Monika von der Linden
Den Check von 5000 Franken aus dem Migros-Kulturprozent überreicht Gemeindepräsident Christian Sepin (rechts) den Vertretern des A-Treffs in Heerbrugg. Rosmarie Nef (v. l.), Monika Brotzer, Leiterin Silvia Meile und Präsident Werner Stein sind froh, den Spendenrückgang etwas auszugleichen. (Bild: Monika von der Linden)

Den Check von 5000 Franken aus dem Migros-Kulturprozent überreicht Gemeindepräsident Christian Sepin (rechts) den Vertretern des A-Treffs in Heerbrugg. Rosmarie Nef (v. l.), Monika Brotzer, Leiterin Silvia Meile und Präsident Werner Stein sind froh, den Spendenrückgang etwas auszugleichen. (Bild: Monika von der Linden)

Ein überdimensionaler orangener Einkaufskorb steht dieser Tage auf einem Grundstück an der Nollenhornstrasse 9. Bunte Luftballons, ein Bratwurststand und ein Pavillon mit Einkaufswagen weisen darauf hin, warum der Mittwoch dieser Woche ein Freudentag für Gemeindepräsident Christian Sepin war. «Wer kennt ihn nicht? Wer mag ihn nicht?», fragte er rhetorisch. «Wir haben lange auf ihn gewartet, auf den Grossverteiler im Dorf.»

Freude über die etwa 560 m2 grosse Ladenfläche hatten auch die übrigen fünfzig Gäste der Eröffnungsfeier von Migros und Denner Bibite. Es ist nicht einmal ein Jahr vergangen, seit im Juli vergangenen Jahres die Migros Ostschweiz und die Grundeigentürmerin, die HeBe Immobilien AG, Heerbrugg, den Mietvertrag unterschrieben. Seit Jahresbeginn realisierten die RLC Architekten AG, Rheineck, den Grundausbau und die Mieterinnen seit März den Ladenausbau.

«Es braucht Menschen, die wissen, dass etwas nur funktioniert, wenn man Hand in Hand arbeitet», sagt Lukas Zumbühl, Verkaufsgruppenleiter Migros Ostschweiz. Solch eine Frau sei die 28-jährige Rebeka Dibiasi. Sie absolvierte ihre Lehre im Unternehmen und schon bald schätzten ihre Vorgesetzten sie als eine motivierte und kundenorientierte Mitarbeiterin ein, die in der Migros Karriere machen sollte – und wollte. Lukas Zumbühl stellte sie als Leiterin der Auer Filiale vor.

Check vom Kulturprozent für den A-Treff

Ein Begrüssungsgeschenk brachten die Genossenschaftsvertreter aus Gossau mit ins Rheintal. Lukas Zumbühl überreichte Christian Sepin einen Check über 5000 Franken aus dem Migros- Kulturprozent. Dieser reichte es gleich an die Vertreter des A-Treffs weiter. Er finanziert sich zu einem Grossteil aus Spenden. Der Bedarf in die Abgabe von Lebensmitteln und Kleidern sowie an die Unterstützung bei Bewerbungen und Wohnungssuche sei grösser als der Spendeneingang von Privatpersonen und Firmen, sagte Präsident Werner Stein. «Mit dem Beitrag sind wir im laufenden Jahr gut aufgestellt.»

Hinweis
Ab heute Donnerstag, 31. Mai, kann die Bevölkerung in Migros und Denner Bibite einkaufen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr, Samstag, von 8 bis 17 Uhr. Es stehen 15 Aussen- und 17 Tiefgaragenparkplätze zur Verfügung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.