«Wir experimentieren mit Holz»

Die Möbelmanufaktur Heinz Baumann und Markus Hangartner feiert ihr 30-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass öffnet sie am 25. September von 10 bis 17 Uhr ihre Werkstatt.

Merken
Drucken
Teilen
Heinz Baumann (Mitte) und Markus Hangartner (rechts) und das Team der Möbelmanufaktur feiern das Jubiläum zusammen mit Kunden, Freunden und allen Interessierten. (Bild: pd)

Heinz Baumann (Mitte) und Markus Hangartner (rechts) und das Team der Möbelmanufaktur feiern das Jubiläum zusammen mit Kunden, Freunden und allen Interessierten. (Bild: pd)

Heerbrugg. Unter Schweizer Architekten und Designern sind die Möbel von Heinz Baumann schon seit Jahren ein Begriff. In der Region ist die Rheintaler Möbelmanufaktur jedoch weniger bekannt. Dabei ist sie sehr erfolgreich unterwegs. Im wirtschaftlich schwierigen Jahr 2009 erzielte sie sogar ihr bisher bestes Geschäftsergebnis.

Vom Einmannbetrieb zur AG

Die Möbelmanufaktur hat sich ganz der Gestaltung von Möbeln aus massivem Holz verschrieben. Die Unikate werden mit grosser Sorgfalt in der eigenen Werkstatt in Heerbrugg geplant und gebaut.

Sie sind numeriert und und tragen die Handschrift von Heinz Baumann. Nach seiner Ausbildung zum Hochbauzeichner absolvierte er eine Zusatzlehre zum Möbelschreiner. Zu Beginn seiner Karriere sammelte er vor allem Erfahrungen im Restaurieren antiker Möbel. «So lernte ich das solide, alte Handwerk kennen», sagt er. Im Alter von 25 Jahren begann er jedoch, eigene Möbel zu entwickeln und herzustellen.

Zurzeit beschäftigt Heinz Baumann in seiner Werkstatt vier Möbelschreiner und vier Lernende. Seit Anfang letzten Jahres ist die Möbelmanufaktur zudem eine Aktiengesellschaft. Bereits hat sich der 53-Jährige Gedanken um seine Nachfolge gemacht und entsprechende Massnahmen getroffen. Seit 2010 ist der Werkstattleiter und Lehrmeister Markus Hangartner am Unternehmen beteiligt.

Der 25-Jährige hat bereits die Lehre bei Heinz Baumann absolviert und wird die Möbelmanufaktur dereinst übernehmen können.

«Holz eine Form geben»

Heinz Baumann versteht die Möbelmanufaktur als Forschungsanstalt. «Wir experimentieren mit Holz und geben ihm eine Form», sagt er. Dabei wollen sie nicht mit der Mode gehen, aber trotzdem zeitgemäss und zudem zeitlos sein.

«So wie massives Holz Jahrzehnte überdauert soll auch unsere Gestaltung über Generationen funktionieren.» (ste)