Winterdienst auf den Strassen

Balgach Obwohl der Schnee in diesem Jahr bislang ausgeblieben ist, sind die Mitarbeiter des Werkhofes Balgach bestens gerüstet, schreibt die Gemeindekanzlei in einer Mitteilung.

Drucken
Teilen

Balgach Obwohl der Schnee in diesem Jahr bislang ausgeblieben ist, sind die Mitarbeiter des Werkhofes Balgach bestens gerüstet, schreibt die Gemeindekanzlei in einer Mitteilung. Das Bauamt-Team Balgach und die Vertragspartner würden alles daran setzen, dass die Schneeräumung effizient und sauber ausgeführt werden kann. Der Gemeinderat ist den Einwohnerinnen und Einwohnern daher dankbar, wenn sie die nachfolgenden Punkte einhalten, denn nur so sei eine bedarfsgerechte Schneeräumung überhaupt möglich:

Das Abstellen von Motorfahrzeugen auf öffentlichen Strassen, Wegen und Plätzen ist vor und während Schneefällen zu unterlassen. Das Ablagern von Schnee aus privaten Einfahrten und Vorplätzen auf öffentlichen Strassen ist verboten. Fahrzeuge, die an ihrem Standort die Schneeräumung erschweren oder behindern, können auf Kosten des Halters entfernt werden. Für Schäden lehnt die Gemeinde Balgach jegliche Haftung ab.

Der Winterdienst der Politischen Gemeinde Balgach unterhält alle Gemeindestrassen der ersten und zweiten Klasse. Die Schneeräumung erfolgt nach Prioritäten. Zuerst werden die Hauptachsen von Schnee geräumt. Danach kommen die Schülerwege für die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen an die Reihe. Zuletzt folgen die Nebenstrassen. Für die Hauptstrassen ist der Kanton St. Gallen verantwortlich, deren Trottoirs werden allerdings vom Bauamt-Team geräumt.

Mit dem reduzierten Winterdienst wurden in den letzten Jahren gute Erfahrungen gemacht. Gesalzen werden darum nur Strassen und Gehwege mit gefährlichen Steigungen sowie aus-gesprochene Gefahrenstellen. Diese Massnahmen tragen dazu bei, die Belastung der Gewässer mit Schadstoffen zu verringern. Bürgerinnen und Bürger tragen jedoch ihrerseits eine gewisse Selbstverantwortung und sind aufgefordert, ihr Verhalten und ihre persönliche Ausrüstung den winterlichen Wetterverhältnissen anzupassen.

Informationen für Hundehalter

Per Ende Jahr endet das nationale Hundekurs-Obligatorium. Da im kantonalen Hundegesetz keine Bestimmungen zu einer generellen Kurspflicht enthalten sind, müssen die Hundehalterinnen und Hundehalter im Kanton St. Gallen auch in Zukunft keine obligatorischen Kurse besuchen. Trotzdem gilt für alle Hundehalter die Sorgfaltspflicht. Hat ein Halter keine Kontrolle über seinen Hund, kann er oder sie strafrechtlich belangt werden.

Der Gemeinderat empfiehlt deshalb allen Hundehaltern – vor allem aber denjenigen, die zum ersten Mal einen Hund halten – den Besuch der Hunde-Erziehungskurse. Eine Übersicht über die Kurs-Anbieter findet man auf der Internetseite des Bundesamtes für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen: blv.bytix. com/plus/trainer/.

Seit dem 1. Januar 2016 müssen zudem alle Hunde in der nationalen Hunde-Datenbank Amicus erfasst sein. Per 1. Januar gibt es in dieser Datenbank zahlreiche Neuerungen, die auf der Internetseite www.amicus.ch zu finden sind. (gk)