Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Wieder aus der Versenkung auftauchen

Aus christlicher Sicht
Christian Wermbter
In der Bahn richten viele Menschen ihren Blick auf ihr Smartphone. (Bild: depositphotos/LDProd)

In der Bahn richten viele Menschen ihren Blick auf ihr Smartphone. (Bild: depositphotos/LDProd)

Kommt ein Junge ganz begeistert aus der Schule nach Hause und erzählt seinem Vater: «Wir haben heute im Biologieunterricht gelernt, dass der Mensch vom Affen abstammt!»

Sagt der Vater etwas pikiert: «Du vielleicht, ich nicht!»

Dass wir Menschen vom Affen abstammen, weiss heute jedes Kind. Aber dass dann sich etwas Entscheidendes entwickelt hat, ist wohl weniger bekannt. Die entscheidende Tat war, dass der Mensch sich langsam aufgerichtet, von allen Vieren auf die zwei Beine, und dann den Blick gehoben, ein Rückgrat ausbildete und sich erhoben hat.

Der aufrechte Gang und der erhebende Blick: Das sind unsere Kennzeichen. Das macht uns zum Menschen!

Und heutzutage: Was müssen wir erleben?

Wir leben in einer Kultur des gesenkten Blickes

Viele Menschen erniedrigen sich wieder und senken ihren Blick. Wir leben in einer zivilisierten Kultur des gesenkten Blickes. Steigen Sie nur einmal in einen Bus oder in ein Zugabteil der SBB, dann wissen Sie, was ich meine: Fast alle Menschen sitzen mittlerweile meistens alleine auf ihrer Bank, halten den Blick gesenkt auf ihr Smartphone, mailend, Musik hörend mit Ohrhörern verkabelt oder im Internet surfend. Da gibt es keine Gelegenheit mehr, um miteinander zu reden (das wird als störend empfunden), etwas zu fragen, zu flirten oder sich kennenzulernen. Es ist merkwürdig still geworden in öffentlichen Räumen, die Anonymisierung geht voran! Sind wir über den Zenit des Mensch-Seins hinaus, verlieren wir unseren aufrechten Gang, senken wir den Blick wieder herab, werden wir wieder zu Affen?

«Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher wird mir Hilfe kommen?» So heisst es im Psalter. Das ist doch ein erhebender Blick!

Christian Wermbter

Pfarrer in Rheineck

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.