WIDNAU: Verkehrsberuhigung in der Nöllenstrasse wirkt

Die Untersuchung der Verkehrsentwicklung 2016 zeigt, dass auf der Nöllenstrasse 98 Prozent der gemessenen Fahrzeuge die Tempolimite von 50 km/h einhalten.

Drucken
Teilen

Das kantonale Tiefbauamt führte im September/Oktober 2016 während einiger Wochen auf den Widnauer Hauptachsen erneut automatische Verkehrszählungen durch. Teilweise werden auch der LKW-Anteil und die Geschwindigkeit ausgewiesen. Die Messwerte werden vom Bauamt und vom Gemeinderat differenziert analysiert. Die Zusammenstellung der in den letzten vier Jahren durchgeführten Zählungen zeigt in Bezug auf die Zahl der Fahrzeuge recht stabile Entwicklungen auf (eine Tabelle findet sich unter rheintaler.ch). Zu erwähnen ist, dass die Fahrzeugzahl, die auf der Bahnhofstrasse die Tempolimite einhält, sich auf 92,3 Prozent erhöht hat. Vor der Neugestaltung waren es lediglich rund 80 Prozent. Mit 98 Prozent der Fahrzeuge, die die Tempolimite einhalten, weist die Nöllen­strasse einen Spitzenwert auf, was auf die 2013/14 realisierten baulichen Verkehrsberuhigungsmassnahmen zurückzuführen ist. Der Schwerverkehrsanteil liegt auf der Espenstrasse konstant bei 8,5 Prozent.

Das aktuelle Gastwirtschaftsreglement der Politischen Gemeinde Widnau ist mehr als 20 Jahre alt; datiert vom 7. Mai 1996. Einzelne darin aufgenommene Bestimmungen, wie generelle Reduktion der Schliessungszeit bei Vorstellungen von Zirkus-Unternehmen, bei Abstimmungssonntagen der Korporationen, Bürgerversammlungen oder Aufhebung der Schliessungszeit bei der Wehrmänner-Entlassung, in der Sauserzeit, während der Gewerbeferien, haben ihre Bedeutung verloren und sind überholt. Im Auftrag des Gemeinderates wurde ein neues, «schlankes» Reglement erarbeitet. Es berücksichtigt die Vorschriften des übergeordneten kantonalen Rechts. Auf Gemeindeebene erfolgt eine Regelung nur dort, wo es nötig ist. Der Gemeinderat prüft und entscheidet über entsprechende Gesuche im Einzelfall, ob für Anlässe und Veranstaltungen die Schliessungs­zeit verkürzt oder aufgehoben werden kann. Das neue Reglement tritt nach Ablauf der Referendumsfrist in Kraft. Es liegt ab 8. Juni 2017 bei der Gemeinderatskanzlei in Widnau zur Einsicht auf. (gk)