Widnau
Pfanne auf dem Herd vergessen und eingeschlafen: 43-Jähriger muss wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Spital

Am frühen Samstagmorgen ist es in einer Wohnung zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Der 43-jährige Bewohner musste zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Ursache war eine vergessene Pfanne auf einer eingeschalteten Herdplatte.

Drucken
Teilen

Symbolbild: Kapo SG

(kapo/nat) Ein 43-jähriger Bewohner vergass eine Pfanne auf einer eingeschalteten Herdplatte in seiner Wohnung in Widnau und schlief ein. Eine Auskunftsperson bemerkte Rauch der aus der Wohnung kam und alarmierte die Einsatzkräfte.

Die zuständige Feuerwehr konnte die Wohnung betreten und den Bewohner ins Freie bringen, teilt die Kantonspolizei St.Gallen mit. Der 43-Jährige wurde durch die Rettung wegen Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht, konnte dieses im Laufe der Nacht aber wieder verlassen.

Der Herd wurde ausgeschaltet und das Mehrfamilienhaus kurzzeitig evakuiert. Die Feuerwehr befreite das Mehrfamilienhaus mit einem Lüfter vom Rauch. Es entstand kein Sachschaden.

Aktuelle Nachrichten