Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WIDNAU: Musikalischer Frühlingsgruss

Am Sonntagmorgen lud die Musikgesellschaft Konkordia Widnau zum alljährlichen Frühlingskonzert ins Metropol ein. Die Blasmusikanten begeisterten das Publikum mit einem vielseitigen Repertoire.
Larissa Binder
Die Musikgesellschaft Konkordia erfreute ihr Publikum mit einem facettenreichen Frühlingskonzert. (Bild: Larissa Binder)

Die Musikgesellschaft Konkordia erfreute ihr Publikum mit einem facettenreichen Frühlingskonzert. (Bild: Larissa Binder)

Larissa Binder

Die Jugendmusik unter der Leitung vom Raphael Rebholz eröffnete den Konzertmorgen mit Melodien aus den berühmten Hollywood-Streifen «Gladiator» und «Tarzan». Der Bläsernachwuchs überzeugte mit einem stimmigen Konzert, sodass das Publikum eine Zugabe forderte.

Mit einem rassigen Marsch verabschiedeten sich die Jugendmusikanten dann vorerst und gaben die Bühne frei für die Konkordia, die für die gewohnte Präzision und starke Dynamik sogleich grossen Applaus erhielt. Nach «Beyond the Horizon» folgte das Wettbewerbsstück «Hispaniola», das die Widnauer Musikanten im Mai an den Kreismusiktagen in Montlingen/Eichenwies vortragen werden. Es war das erste Mal, dass sie dieses anspruchsvolle Stück vor Publikum präsentierten.

Musik und ihr Nachwuchs gemeinsam auf der Bühne

Das Stück von Jan de Haan beschreibt die Geschichte der Entdeckung Amerikas und verspricht mit vielen Rhythmuswechseln Spannung bis zum Schluss. Weiter ging es mit «Prima la Musica» – oder zu deutsch: «zuallererst die Musik». Es ist ein Loblied auf die Kunst des Musizierens, das vor Energie strotzt.

Danach ertönte eine rasante Schnellpolka, bevor die Konkordia zusammen mit der Jugendmusik mit «Celtic Crest» von Christoph Walter im Saal Furore machte. Das Stück ist mittlerweile zur «Hymne» des Basel Tattoo mutiert, die Melodie ist jedem Blasmusik-Fan bekannt. Die Begeisterung hielt an, das Publikum verlangte noch eine Zugabe. Mit «Saxophone Dreams» ging das Konzert dann aber definitiv zu Ende und der Frühlingsmorgen klang bei einem gemütlichen Apéro aus.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.