Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WIDNAU: Mit Hashtags fürs Rheintal werben

Der Verein St. Galler Rheintal berichtete seinen Mitgliedern an der Delegiertenversammlung vom Mittwoch über die vielfältigen Aktionen im Dienst der Region.
Maya Seiler
Die Delegierten erhielten Rechenschaft über die vielfältigen Tätigkeiten des Vereins St. Galler Rheintal. (Bild: Maya Seiler)

Die Delegierten erhielten Rechenschaft über die vielfältigen Tätigkeiten des Vereins St. Galler Rheintal. (Bild: Maya Seiler)

Maya Seiler

Dreissig Delegierte und zahlreiche Gäste trafen sich am Mittwoch in den Räumen der Firma SAW Schmitter, wo der Vorstand über den Stand der Arbeiten in den Fachgruppen Rechenschaft ablegte. Geschäftsleitungsmitglied und Gastgeber Marcel Schmitter stellte das Familienunternehmen vor, das in der dritten Generation Beton produziert und Spezialist für Betonprodukte ist. Präsident Thomas Ammann berichtete von positiven Entwicklungsschritten; in den sechs Fachgruppen wird weiterhin an diversen Projekten intensiv gearbeitet. Ruedi Mattle von der Fachgruppe Verkehr erwähnte die Mobilitätsstrategie, die sich den Verkehrsproblemen widmet. Unter an­derem sollen die grenzüberschreitenden öV-Verbindungen verbessert werden. Res Mathieu von der Fachgruppe Siedlung und Landschaft berichtete über das Projekt «Grünes Band», das dem Rheintaler Höhenweg folgt. In einer beim Verein erhältlichen, ansprechenden Broschüre werden Gartenfreunde aufgerufen, mit einheimischen Pflanzen zur Biodiversität beizutragen. Unter dem Vorsitz von Reto Friedauer kümmert sich die in einem se­paraten Verein organisierte Fachgruppe Agglomeration um Raumplanung. Ein Fernziel ist ein neues Agglo-Programm, das vom Bund unterstützt wird. Für die Fachgruppe Energie umriss Christian Sepin gemeinsame Richtlinien zur Gewährung von Förderbeiträgen.

Stärkung der Frauen im Vordergrund

Alex Arnold von der Fachstelle Integration unterstrich die Bedeutung von «Schlüsselpersonen» – sie kennen Sprache und Kultur von Migranten – für die Gemeinden. Besonderes Augenmerk wird der Stärkung der Frauen geschenkt. Die vielen positiven Aspekte der Region Rheintal werden von der Begleitgruppe Standortmarketing unter die Leute gebracht.

Sabina Saggioro berichtete, man habe die Präsenz in den Social Media weiter ausgebaut. Mit verschiedenen Hashtags wie #qualitytime für Freizeitaktivitäten mit den Kindern oder #myhome für erschwingliche Einfamilienhäuser im Grünen wird für das Rheintal geworben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.