WIDNAU: Klassisch in den Advent

Heute und morgen gibt der Orchesterverein Widnau seine beliebten Adventskonzerte. Dem heutigen Auftritt in Montlingen folgt morgen das Konzert in Widnau.

Merken
Drucken
Teilen
Die Musikerinnen und Musiker bei der Probe. (Bild: pd)

Die Musikerinnen und Musiker bei der Probe. (Bild: pd)

Es sind Werke von sechs Komponisten zu hören. Dirigent ist wieder Tom Pegram, der seit Jahren sein Gespür dafür beweist, was sich das Publikum vor Weihnachten wünscht. Auch dieses Jahr hat Pegram ein passendes Programm zusammengestellt. Es kommen Werke von Georg Friedrich Händel, Paolo Salunini, Georg Friedrich Telemann, Jean Sibelius, Hedy Salquin und Harald Genzmer zur Aufführung. Höhepunkt wird für viele wohl das Konzert in e-Moll für Oboe, Streicher und «Basso Continuo» von Georg Friedrich Telemann werden. Als Solistin in diesem anspruchsvollen Werk tritt die in Vorarlberg wohnende Deutsche Michaela Coers auf. Ihre musikalische Basisausbildung absolvierte sie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt. 1996 gewann sie den 1. Preis im deutschen Bundeswettbewerb «Jugend musiziert». Sie besuchte Meisterkurse bei anerkannten Musikgrössen und spielte im Theater Dortmund, im Orchester des Pfalztheaters Kaiserslautern und in der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.

Seit 2006 spielt sie Solo-Englischhorn und stellvertretende 1. Oboe im Symphonieorchester Vorarlberg sowie Solo-Oboe in der Sinfonietta Vorarlberg.

Freier Eintritt als Prinzip

Der Orchesterverein hat es sich zum Prinzip gemacht, für seine Auftritte keinen Eintritt zu verlangen. Musikliebhaber aller sozialen Schichten können dadurch Konzerte mit hohem musikalischem Niveau geniessen. Mit der Kollekte an den vier jährlichen Konzerten kann allerdings nur ein Teil der hohen fixen Ausgaben gedeckt werden. So hofft der Verein, dass die Besucher jenen Betrag ins Körbli legen, den sie sich leisten können. (pd)

Samstag, 26. November, 17 Uhr, katholische Kirche, Montlingen; Sonntag, 27. November, 17 Uhr, katholische Kirche, Widnau.