Widnau ist Regionalmeister

NETZBALL. In den Wintermonaten wurde die Netzball-Meisterschaft der Ostschweiz mit einer Rekordbeteiligung von 23 Mannschaften, eingeteilt in drei Ligen, ausgetragen. Am Leiterinnen-Treffen in Widnau wurde der Meister geehrt.

Drucken
Teilen

NETZBALL. In den Wintermonaten wurde die Netzball-Meisterschaft der Ostschweiz mit einer Rekordbeteiligung von 23 Mannschaften, eingeteilt in drei Ligen, ausgetragen. Am Leiterinnen-Treffen in Widnau wurde der Meister geehrt.

Dank einer starken Rückrunde überflügelte Widnau I in der 1. Liga Benken noch um Haaresbreite. Beide sicherten sich die direkte Qualifikation für die Schweizer Meisterschaft im Oktober. Die Dritten bis Fünften – Montlingen I, Oberriet I und Widnau II – werden am Qualifikationsturnier um die Startberechtigung kämpfen.

In der 2. Liga schaffte Dominator Oberegg den Wiederaufstieg, die Innerrhoderinnen nehmen in der höchsten Klasse den Platz von Widnau III ein

Abschied von Schiris

Die Schiedsrichter-Expertinnen Andrea Jüstrich, Jolanda Studach und Lotti Frei wurden am Leiterinnen-Treffen in Widnau mit grossem Applaus und einem Blumenstrauss als Präsent verabschiedet. In den letzten sieben Jahren prägten sie die Aus- und Weiterbildung der Schiedsrichter in der Ostschweiz.

Netzball ist ein faszinierendes Mannschaftsspiel für junggebliebene Frauen bis ins hohe Alter. Es bietet die Möglichkeit, ohne grosse Vorkenntnisse einen Teamsport zu betreiben. (pd)

Mehr Infos: www.netzballswiss.ch

Aktuelle Nachrichten