Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Widnau holt Pflichtsieg

In einem über weite Strecken unterhaltsamen, aber durchschnittlichen Spiel holte der FC Widnau gegen Tabellenschlusslicht US Schluein-Ilanz mit 6:1 (4:0) den erwarteten Sieg.
Gerhard Huber
Widnau (blau) machte das Spiel für die Gäste aus Graubünden immer wieder eng. (Bild: Ulrike Huber)

Widnau (blau) machte das Spiel für die Gäste aus Graubünden immer wieder eng. (Bild: Ulrike Huber)

Pflicht erfüllt. Drei Punkte eingefahren. Torverhältnis aufgebessert. So könnte das kurze Fazit des Spiels zwischen dem FC Widnau und der US Schluein-Ilanz aussehen. Es war mit Sicherheit keine Fussballfeinkost, die die 350 Zuschauer auf der Aegeten sahen. Aber Lüchinger, Abdoski und Co. zeigten, dass sie auch selbst ein Spiel gestalten können.

Technisch und läuferisch erschreckend schwach

Allerdings waren die Gäste aus Graubünden harmlos. Technisch und läuferisch schwach, ohne erkennbare Taktik und Strategie. So verlief dann auch das Spiel in der ersten Halbzeit wie auf einer schiefen Ebene. Die Sonderegger-Jungs liessen den Ball in den eigenen Reihen rotieren und kreierten zahlreiche Torchancen.

Kein Wunder, dass aus dieser drückenden Überlegenheit auch die notwendigen Tore fielen. Das erste erzielte der an diesem Tag prächtig aufgelegte Daniel Lüchinger nach einem perfekten Doppelpass mit Dominik Nüesch, mit dem die ganze Schlueiner Verteidigung ausgehebelt wurde. Tor Nummer zwei steuerte nach einer halben Stunde Spielzeit Jasmin Abdoski bei, nachdem Lüchinger einen idealen Querpass zum Torschützen fabriziert hatte. Jetzt fielen die Tore der Gastgeber im Vier-Minuten-Takt. Zunächst kam das Spielgerät nach einem Stoppfehler des Bündner Verteidigers Pereira zu Lüchinger, der überlegt und sicher zum 3:0 verwertete. Dann steckte Lüchinger den Ball durch die Verteidigungsreihe zum in Fahrt befindlichen Nüesch durch, der im vollen Lauf übernahm und den deutlichen Halbzeitstand von 4:0 herstellte.

Überraschend offensiv aus der Halbzeitpause

Schluein-Ilanz kam gut aus der Kabine zurück und erspielte sich Möglichkeiten, scheiterte aber mehrmals an Widnau-Goalie Kevin Jung oder verfing sich in der sicher stehenden Innenverteidigung. Dann schwächten sich die Ladiner aber selbst durch eine dumme Schiedsrichterbeleidigung des bereits verwarnten Luzi Dermont. Die Folge? Gelb-Rot und Platzverweis. Dennoch kam man gegen ein müder werdendes Widnauer Team in der 70. Minute zum Ehrentreffer durch Gabriel Derungs. Dies war aber ein Weckruf für Widnau, das seine letzten Reserven mobilisierte. So konnte Abdoski in der letzten Viertelstunde noch zwei weitere Tore zum Endstand von 6:1 erzielen. Das eine resultierte aus einem Penalty, den Widnaus Goalgetter selbst herausgeholt hatte. Das zweite entstammte einer tollen Kombination aus dem eigenen Strafraum heraus. Rankovic eroberte hinten den Ball und passte rasch in die Mitte des Spielfeldes zu Ali Jusefi. Dieser reagierte gedankenschnell und schickte Abdoski mit einem perfekten Pass in die Schnittstelle der Verteidigung auf die Reise zum gegnerischen Tor. Unwiderstehlich zog derselbe allen davon, umspielte den Tormann und setzte mit dem 6:1 den Schlusspunkt der Partie.

2. Liga, Gruppe 1

Widnau – Schluein-Ilanz 6:1 (4:0)

Aegeten – 350 Zuschauer – SR: Ueli Imfeld.

Tore: 9. Lüchinger 1:0, Abdoski 2:0, Lüchinger 3:0, 37. Nüesch 4:0, 70. Derungs 4:1, 76. Abdoski 5:1 (Penalty), 85. Abdoski 6:1. Widnau: Jung; Rankovic, Aggeler, Liechti, Hutter (58. Timo Faleschini); Haltiner, Jusefi, Lüchinger (51. Lamorte), Jäger; Nüesch (67. Dario Faleschini), Abdoski.

Schluein-Ilanz: Studer; Weiter, Bundi, Camenisch, Gallmann; Dermont, Luca Vinzens, Pereira (46. Freitas), Derungs; Cabalzar (46. Dakic), Tiziano Vinzens (70. Gomes).

Gelbe Karten: 38. Dermont (Foul), 64. T. Vinzens (Foul), 76. Bundi (Foul), 89. Liechti (Foul).

Gelb-Rote Karte: 53. Dermont (Reklamieren).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.