Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WIDNAU: Freisinnige stellten Kandidaten vor

Am Montagabend fand im Restaurant Hecht in Widnau die Nominationsversammlung der FDP Widnau für die bevorstehenden Kommunalwahlen statt. Diese finden am 25. September statt.
Von links: Marcel Spirig (GPK), Marco Köppel (GR), Desirée Bartl (SR), Hans Walter Rutz (GPK), Walter Meile, Präsident FDP Widnau. (Bild: pd)

Von links: Marcel Spirig (GPK), Marco Köppel (GR), Desirée Bartl (SR), Hans Walter Rutz (GPK), Walter Meile, Präsident FDP Widnau. (Bild: pd)

WIDNAU. Der Ortspartei-Vorstand präsentierte den interessierten Mitgliedern sämtliche FDP-Kandidaten, die den Stimmbürgern im Herbst zur Wahl vorgeschlagen werden.

Für den Gemeinderat wurde Marco Köppel (bisher) für eine weitere Amtsperiode einstimmig vorgeschlagen, bringe er doch Fachkompetenz, Erfahrung und Stabilität in den Widnauer Gemeinderat. Für den Schulrat kandidiert Desirée Bartl (bisher) für eine zweite Amtsdauer. Für die GPK stellt die FDP Widnau den bisherigen und erfahrenen Kandidaten Hans Walter Rutz sowie neu Marcel Spirig (Spirig Vogel Haustechnik) zur Wahl. Mit Marcel Spirig ist es der FDP gelungen, wieder eine Person aus dem Gewerbe für den zurücktretenden Patrik Keller zu finden. Auch empfiehlt die FDP einstimmig die Wiederwahl von Gemeindepräsidentin Christa Köppel und Schulratspräsident Hugo Fehr. Die FDP-Ortspartei freut sich, den Widnauerinnen und Widnauer diese Kandidaten zur Wahl zu stellen und ist überzeugt, für die Kommunalwahlen gut gerüstet zu sein. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.