WIDNAU: Erfolgreiches Jahr für Samariter

Kürzlich trafen sich die Mitglieder des Samaritervereins zur ordentlichen Vereinsversammlung im Samariterlokal Hutmacher. Der Vorstand darf sich nach der Wahl von Yves Zogg über Verstärkung freuen.

Drucken
Teilen
An der HV (v. l.): Vizepräsidentin Esther Näf, Yves Zogg (neu im Vorstand), Markus Weder (Neumitglied) und Präsident Norbert Segmüller. (Bild: pd)

An der HV (v. l.): Vizepräsidentin Esther Näf, Yves Zogg (neu im Vorstand), Markus Weder (Neumitglied) und Präsident Norbert Segmüller. (Bild: pd)

Nach der Begrüssung der zahlreich erschienenen Mitglieder und der Gäste durch Präsident Norbert Segmüller stärkten sich die Anwesenden mit einem Nachtessen. Danach ging es zum geschäftlichen Teil über.

Märchenhaftes Jahr bei der Help-Gruppe

Verpackt unter verschiedenen Märchentiteln lernten die Helpis viel Neues zum Thema «Erste Hilfe». Die Gruppe konnte die Grösse trotz ein paar Austritten bei 48 Mitgliedern halten, sodass seit Januar 2017 zwei Gruppen geführt werden. Neu unterstützt Jonas Näf das Leiterteam und absolviert auch die Jugendleiterausbildung. Die Buben und Mädchen sind sehr engagiert, und so hatten sich für die Help-Olympiade in Au fünf Gruppen angemeldet. Während sich die einen Gruppen im ganzen Feld platzierten, erkämpfte sich eine Gruppe den tollen zweiten Platz.

Im Herbst des letzten Jahres reiste die Help-Gruppe mit dem Car nach Bülach zum Aussichtspunkt Landeanflug und danach weiter zum Rega-Center in Kloten, wo sie eine spannende Führung erlebten. Weitere Höhepunkte im Help-Jahr waren der Familienbrunch, die gemeinsame Übung mit dem Samariterverein, der Klaushöck und der Weihnachtsbummel.

Die Samariter waren wiederum gefordert und durften ihr Wissen an vielen Anlässen anwenden. Insgesamt leisteten sie an 17 Veranstaltungen 663 Sanitätsdienststunden und 224-mal Erste Hilfe. Zusätzlich dazu leisteten sie gemeinsam mit anderen Rheintaler Samaritern an der Rhema 410 Einsatzstunden. Da-zu kamen noch drei Blutspendeaktionen mit dem Blutspendezentrum St. Gallen.

Die drei Samariterlehrer unterrichteten insgesamt 198 Teilnehmer in verschiedenen Kursen, davon drei öffentliche E-Nothelfer, drei E-Nothelfer an Schulen, ein öffentlicher Reanimationskurs, fünf Reanimations-Repetitionen in Firmen, ein Kleinkinderkurs und insgesamt drei Zielgruppenkurse. Im vergangenen Vereinsjahr haben sich alle Samariterlehrer vom IVR zertifizieren lassen und sich entsprechend weitergebildet.

An der Vereinsversammlung konnte Markus Weder als neues Mitglied in den Verein aufgenommen werden. Gleich vier Helpis haben von der Help-Gruppe ins Schnupperjahr bei den Samaritern gewechselt. Der Samariterverein zählt somit 35 Mitglieder, davon konnten an der Versammlung 17 Samariter mit einem Präsent für fleissigen Übungsbesuch belohnt werden.

Veränderungen im Vorstand

Der gesamte Vorstand mit Norbert Segmüller als Präsident an der Spitze wurde an der Versammlung von den Mitgliedern für eine weitere Amtsdauer wiedergewählt. Neu wird sich Yves Zogg als zusätzliches Mitglied in die Vorstandsarbeit einbringen und die bisherigen Mitglieder unterstützen.

Der Samariterverein und die Help-Gruppe schauen vorwärts auf ein abwechslungsreiches Jahr. Ihre Aktivitäten können auf <%LINK auto="true" href="http://www.samariter-widnau.ch" text="www.samariter-widnau.ch" class="more"%> verfolgt werden. (pd)