Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

WIDNAU: Eine Komödie, die das Publikum begeistern wird

An der Hauptversammlung des Dorftheaters Widnau konnten vier Neumitglieder aufgenommen werden. Vorgestellt wurde auch das neue Stück «Drum prüfe, wer sich ewig windet».
Vier neue Mitglieder beim Dorftheater Widnau: (von links) Rita Zahnd, Katrin Köppel, Philipp Luchsinger und Barbara Listwan. Jan Miara (vorne) ist neues Vorstandsmitglied. (Bild: pd)

Vier neue Mitglieder beim Dorftheater Widnau: (von links) Rita Zahnd, Katrin Köppel, Philipp Luchsinger und Barbara Listwan. Jan Miara (vorne) ist neues Vorstandsmitglied. (Bild: pd)

Präsident Bruno Zahnd freute sich, an der Hauptversammlung vier Interessenten begrüssen zu dürfen. In seinem Bericht blickte er auf das vergangene Jahr zurück.

Erstmals konnten die Schauspieler im neuen Lokal in St. Margrethen proben. Die alte Bühne diente dabei als ideale Kulisse. Bühnenbauer Daniel Stump überraschte dann die Mitglieder mit einer neuen Bühnenkon­struktion. Der Vorteil ist, dass sich die einzelnen Elemente leicht verändern und ergänzen lassen. Mit dem Stück «Neurosige Zeiten» konnte das Dorftheater das Publikum erneut begeistern. «Von den acht Aufführungen war lediglich die Premiere etwas schwächer besucht. Bei allen anderen hatten wir volles Haus», sagte Bruno Zahnd.

Rechnung erstmals mit einem Verlust

Kassierin Sabine Bordasch musste erstmals eine negative Rechnung präsentieren. Dazu geführt haben die Ausgaben für die neue Bühne sowie für die Regie. Trotzdem war sie zuversichtlich, nächstes Jahr wieder einen kleinen Gewinn zu erzielen.

Die Vorstandsmitglieder mit Präsident Bruno Zahnd, Kassierin Sabine Bordasch sowie Da­-niel Jossi, Nadja Mauro und Susi Miara wurden von der Versammlung bestätigt. Für Rahel Graf wurde Jan Miara einstimmig in den Vorstand gewählt.

Neu aufgenommen wurden auch die vier Mitglieder Rita Zahnd, Katrin Köppel, Philipp Luchsinger und Barbara Listwan. Emmi Büchler wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Neues Stück und neuer Regisseur

Bereits konnte Bruno Zahnd auch das neue Stück «Drum prüfe, wer sich ewig windet» kurz vorstellen. Aus dem Inhalt: «Seit ihn seine Exfrau ausgenommen hat, will Bernie seine Geschlechtsgenossen vor der Ehe bewahren. Er gründet ein Eheverhinderungsinstitut mit Namen «Blib allei, aber glücklich». Im gleichen Haus führt Silvia Rapp das Ehevermittlungsinstitut «Gib dr Brut e Chance». Ihr höchstes Glück ist es, Frauen dabei zu unterstützen, sich Männer zu angeln und in den Hafen der Ehe einlaufen zu können. Die Kunden der beiden Kontrahenten fordern von Bernie und Silvia allerhöchsten Einsatz». Mit diesem Stück wird das Dorftheater ab 1. März wieder auf der «Metropol»-Bühne stehen.

Auch für die Besetzung der Regie sollte in absehbarer Zeit eine Lösung gefunden werden. «Wir sind mit einem interessanten Kandidaten im Gespräch», sagte Bruno Zahnd. «Wir erwarten in den nächsten Tagen seinen positiven Bescheid.» (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.