Widnau braucht unbedingt drei Punkte

FC WIDNAU. Nach der Niederlage in St. Margrethen steht der FC Widnau mit dem Rücken zur Wand. Er hat aber ein Spiel weniger als der FCSM und könnte den Rückstand auf den Strich mit einem Sieg im Nachtragsspiel gegen Leader und Aufsteiger Seefeld auf zwei Punkte verkürzen.

Merken
Drucken
Teilen

FC WIDNAU. Nach der Niederlage in St. Margrethen steht der FC Widnau mit dem Rücken zur Wand. Er hat aber ein Spiel weniger als der FCSM und könnte den Rückstand auf den Strich mit einem Sieg im Nachtragsspiel gegen Leader und Aufsteiger Seefeld auf zwei Punkte verkürzen. Anpfiff auf der Rheinauen in Diepoldsau ist um 20 Uhr. (rez)

Staad greift nach dem letzten Strohhalm

FC STAAD. Wenn Staad heute um 20.30 Uhr in Triesenberg gegen den Letzten antritt, zählt nur der Sieg. Dadurch wäre Leader Schaan noch vier Punkte entfernt und das Aufstiegsrennen vielleicht nochmals offen. (rez)