WIDNAU: Bald wieder Open Sunday

Auf Initiative der Jugendkommission und mit Unterstützung des Gemeinderates startet am Sonntag, 29. Oktober, erneut das Projekt Open Sunday.

Drucken
Teilen
Der Open Sunday richtet sich an Primarschülerinnen und Primarschüler. (Bild: gk)

Der Open Sunday richtet sich an Primarschülerinnen und Primarschüler. (Bild: gk)

Am Sonntag, 29. Oktober, beginnt um 13.30 Uhr die nächste Saison von Open Sunday in der Turnhalle Gässeli in Widnau. Zur Teilnahme sind interessierte und sportbegeisterte Kinder von der 1. bis zur 6. Klasse eingeladen. Die Kinder werden von einem Team, bestehend aus zwei Personen ab 18 Jahren, und Juniorcoaches betreut. Ziel dieses Projekts ist es, die Kinder in den Wintermonaten zu Bewegung, Spiel und Spass zu ermutigen. Die Teilnahme ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung.

Die Juniorcoaches, ausschliesslich Oberstufenschülerinnen und -schüler aus Widnau, leisten einen tollen Freiwilligen-Einsatz. Sie leiten die kleineren Kinder zu Spielen an, bilden Teams oder animieren zu Bewegung. Sie setzen Regeln durch und übernehmen Verantwortung. Der Open Sunday ist somit nicht nur eine sinnvolle Freizeitaktivität für die teilnehmenden Kids, sondern auch ein wichtiges Lernfeld für die Juniorcoaches.

Bei Fragen erteilt Yvette Werner, Gemeinderätin/Präsiden­- tin Jugendkommission Widnau, gerne Auskunft unter Telefon 071 720 09 25 oder via E-Mail yvette.werner@bluewin.ch.

Sofort-SMS bei Hochwasser-Warnung

Die Einwohnerinnen und Einwohner haben die Möglichkeit, dringende und wichtige Informationen und Nachrichten von der Gemeinde Widnau (z. B. Hochwasser-Warnungen) auf das Smartphone zu erhalten. Der Online-Dienst «Sofort-SMS» macht dies möglich. Wenn Sie auf der Homepage: www.widnau.ch bereits ein «Benutzerkonto» erstellt haben und bereits von den SMS-Dienstleistungen profitieren, müssen Sie sich lediglich ein­loggen und den neuen Online-Dienst mit Klick auf «Sofort-SMS» abonnieren. Personen ohne Benutzerkonto müssen sich zuerst auf der Gemeinde-Homepage registrieren, und zwar un­- ter www.widnau.ch, «Informationen», «SMS-Dienste», «Benutzerkonto erstellen».

Die bisherige Leiterin Schülerhort/Mittagstisch Widnau, Jeannine Gasperina, ist aus familiären Gründen zurückgetreten. Der Gemeinderat hat Alessia Hasler als neue Leiterin Schülerhort/Mittagstisch Widnau gewählt. Frau Hasler ist ausgebil­dete Sozialpädagogin und wohnt in Widnau. Sie hat in verschiedenen Institutionen Kinder und Jugendliche betreut und begleitet. Sie wird die Stelle am 1. Dezember 2017 antreten.

Jeannine Gasperina wird ab 1. Oktober bis Ende 2017 stundenweise für die Ausbildung der Studierenden FH sowie für das Abrechnungswesen zuständig sein und der neuen Leiterin bei der Einarbeitung zur Seite stehen. Ab sofort hat Monika Strickler als Stellvertreterin interimistisch die Leitung inne. Sie kennt den Betrieb, die Kinder und die Eltern sehr gut; sie bietet Gewähr, dass Schülerhort und Mittagstisch weiterhin in der bisherigen Qualität geführt werden.

Der Gemeinderat freut sich, für den Schülerhort/Mittagstisch eine engagierte, fachkompetente und «aufgestellte» Nachfolgerin gefunden zu haben.

Auf dem Grundbuchamt beginnt am 1. November 2017 Ni­- na Eggenberger, Diepoldsau, die Ausbildung zur Grundbuchverwalterin. Sie übernimmt die höhere Ausbildungsstelle von Lena Federer, die in die Privatwirtschaft wechselt. Wir wünschen beiden, Nina Eggenberger und Lena Federer, in ihrer neuen Aufgabe viel Erfolg und Freude.

Auf die Ausschreibung von zwei Verwaltungslehrstellen als Kauffrau/Kaufmann bei der Gemeindeverwaltung Widnau auf August 2018 sind acht Bewerbungen eingegangen.

Nach Selektion und Empfehlung durch die beiden Lehrlingsverantwortlichen hat sich der Gemeinderat für Lorensa Keka, Widnau, und Saskia Hohl, Kriessern, als neue Lernende entschieden. Das Team der Gemeindeverwaltung freut sich, wiederum jungen Schulabgängerinnen qualifizierte Ausbildungsplätze anbieten zu können und sie bei der Berufsausbildung zu begleiten.

Gemeinderat hat Arbeiten vergeben

Der Gemeinderat hat folgende Aufträge erteilt: Sanierung Kindergarten Girlen: Vergabe der Möbel an Stephan Schmidheiny, Rebstein. Neubau Alterszentrum: Vergabe der Brandschutzplan- ung an die Baubüro Hollen- stein GmbH, Zuzwil. Stichstrasse Güetlistrasse Nr. 8 bis 18 – Werk­sanierung: Vergabe der Tiefbau-arbeiten an die B. Frei AG, Widnau. Friedhof – Sanierung Urnenwand: Vergabe der Arbeiten für das Zumauern der Nischen an die Schawalder GmbH, Widnau/Vergabe der Arbeiten für das neue Aufhängungssystem der Granitplatten an die Max Frei AG, Widnau/Vergabe der Arbeiten für das Liefern und Versetzen der Sandsteinplatten an die Max Frei AG, Widnau. (gk)