Kunstturnen
Wettkampf auch ohne Rheintalcup

Das Trainingszentrum Rheintal führte in Widnau einen Vergleichswettkampf mit Kunstturnen Schaffhausen durch.

Yves Solenthaler
Drucken
Cheftrainer Martin Weibel beobachtet die Kunstturner in der Halle, die Eltern und Nachbars Katze blicken durchs Glas.

Cheftrainer Martin Weibel beobachtet die Kunstturner in der Halle, die Eltern und Nachbars Katze blicken durchs Glas.

Bilder: ys

Der 25. Rheintalcup ist schon zum zweiten Mal wegen der Pandemie abgesagt worden. Für ein Dutzend sieben- bis zwölfjährige Kunstturner des TZ Rheintal bot sich am Samstag dennoch eine Gelegenheit zu einem Wettkampf. Im Vergleich mit Kutu Schaffhausen setzten sich die Turner aus Widnau in vier von fünf Kategorien durch; die Sieger sind Flavio Hauser (P3), Noah Bischof (P2), Elia Thiebaud (P1) und Lenny Forster (EP2).

Zur selben Musik wie am Rheintalcup wechselten die Kunstturner die Geräte. Sonst war die Stimmung lau: In der Trainingshalle und einem Drittel der Aegeten-Dreifachhalle schauten ihnen aber nur die Trainer, Organisatoren und – ganz wichtig – die Kampfrichter bei ihren Vorführungen zu. Zuschauerinnen und Zuschauer blickten von aussen in die Halle, auch Nachbars Katze liess sich das Spektakel nicht entgehen.

Aktuelle Nachrichten