Wetter schlecht, Rheintaler gut

MOUNTAINBIKE. Nach den Gesamtsiegen im Racer Bikes Cup und im Ostschweizer Bikecup konnte Sabrina Maurer auch am Iron Bike Marathon in Einsiedeln den ersten Platz ergattern. Ronny Koller fuhr bei Junioren auf den zweiten Rang.

Andy Widmer, Patrick Loher
Drucken
Teilen
Sieger in der Kategorie «Sie und Er» über 53 Kilometer: Sabrina Maurer und Lorenz Inauen vom Team bsk Graf.

Sieger in der Kategorie «Sie und Er» über 53 Kilometer: Sabrina Maurer und Lorenz Inauen vom Team bsk Graf.

Drei Fahrer des Kriessner Teams bsk Graf starteten trotz Regens und 3? Celsius in Einsiedeln über die (Kurz-)Distanz von 53 Kilometern – zusammen mit fast 800 Teilnehmern. In der Kategorie Sie & Er nahm Sabrina Maurer mit Teamkollege Lorenz Inauen an ihrem ersten Marathon teil. Zuerst fuhren Sie im Fahrerfeld ca. 6 Kilometer dem Sihlsee entlang. Danach folgten die ersten Höhenmeter. Schon bei der ersten Steigung konnte sich das Team Maurer/Inauen leicht absetzen.

Sehr stark fuhren sie danach in den technisch schwierigen Abfahrten und konnten dadurch immer mehr Boden gut machen. Ihren zeitlichen Vorsprung konnten sie kontinuierlich ausbauen und gewannen mit 8 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierten.

Peter Maurer, auch er ein Neuling in dieser Disziplin, setzte sich zum Ziel, diese 53 Kilometer unter dreieinhalb Stunden zu absolvieren. Er unterbot seine eigenen Vorgaben und erreichte das Ziel in einer Zeit von 3:09 Stunden.

Dies bedeutete in der Kategorie Herren Fun (ab Jahrgang 1995) Rang 105 von 442 Klassierten, also im ersten Viertel. Mit dieser Topleistung beendet auch er seine Saison. Das gesamte Team bsk Graf zeigte in dieser Saison sehr gute sportliche Leistungen; die Fahrer haben sich die bevorstehende Winterpause verdient.

Letztes Rennen der Serie

Auch drei Mountainbiker vom Team RSS Rheintal/Radsport Frei erzielten zum Abschluss der Rennsaison ausgezeichnete Resultate in Einsiedeln.

Am letzten Rennen, das zur nationalen Marathonserie «iXS swiss bike classic» gehört, waren Michael Wicki (Widnau), Ronny Koller (Berneck) und Rudi Winder (Au) über die Mitteldistanz von 77 Kilometern am Start. Für die Jahreszeit ungewöhnlich waren heftige Schneefälle bis hinunter auf 1400 m. ü. M. Dauerregen im Tal und ein Temperatursturz machten das Rennen zu einer Herausforderung.

Weil ein Grossteil der Strecke über Asphalt und Schotter führte, ist sie zwar technisch nicht besonders anspruchsvoll, aber durch die intensiven Regenfälle waren die wenigen Passagen über Wald- und Wiesenwege sehr schwierig geworden und verlangten den frierenden Fahrern höchste Konzentration ab.

Siebter Platz für Wicki

Michael Wicki aus Widnau fuhr in der Kategorie Lizenz ein konstant schnelles Rennen. Es gelang ihm in einer Dreiergruppe mitzuhalten, die lange um die Ränge 8 bis 10 klassiert war.

Obwohl ihm gegen Ende die Kälte zu schaffen machte, konnte er im letzten Aufstieg nochmals Kräfte freimachen und das Rennen nach 3:34 Stunden auf dem guten siebten Gesamtrang beenden.

Koller mit starkem Finish

Bei den Junioren lag Ronny Koller zur Hälfte der Strecke auf dem fünften Rang. Er hatte noch «Pulver» in den Beinen, um einen Angriff zu starten. Dieser brachte ihn bis ins Ziel bis auf den zweiten Platz bei den Junioren.

Für Rudi Winder war es nicht die erste Teilnahme am Iron Bike Race. Bedingungen wie in diesem Jahr hatte er aber noch nie angetroffen. Mit seiner grossen Marathon-Erfahrung hatte der Auer seine Kräfte effizient eingeteilt. Gegen Ende des Rennens machten ihm aber technische Bremsprobleme zu schaffen. Trotzdem gelang es ihm, den sechsten Rang bei den Herren 3 bis ins Ziel zu bringen.

Weitere Rheintaler am Start

Auch andere Rheintaler zeigten am Iron Bike Marathon in Einsiedeln gute Leistungen. Alexandra Clement aus Altstätten wurde über 77 Kilometer Dritte in der Kategorie Damen Fun 1. Über 53 Kilometer fuhren Therese und Thomas Stieger (Oberriet) auf den fünften Platz. Hanspeter Waser aus Au beendete das Rennen der Herren Fun über 53 km auf Rang 169, und Judith Mohrmann kam bei den Firmen-Teams (53 km) auf den 16. Rang.

Mehr Infos: www.iron-bike.ch

Drei starke Marathon-Fahrer von der RSS Rheintal/Radsport Frei (von links): Michael Wicki, Rudi Winder und Ronny Koller. (Bilder: pd)

Drei starke Marathon-Fahrer von der RSS Rheintal/Radsport Frei (von links): Michael Wicki, Rudi Winder und Ronny Koller. (Bilder: pd)