Werktag mit der Feuerwehr Eichberg

Am Samstag, 11. April, fand der Werktag mit der Feuerwehr Eichberg statt. EICHBERG. Für die Äussere Rhode standen in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Eichberg verschiedenste Arbeiten an. Insgesamt 15 Personen haben sich um 7.30 Uhr beim Werkhof getroffen.

Drucken
Teilen
Bild: pd

Bild: pd

Am Samstag, 11. April, fand der Werktag mit der Feuerwehr Eichberg statt.

EICHBERG. Für die Äussere Rhode standen in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Eichberg verschiedenste Arbeiten an. Insgesamt 15 Personen haben sich um 7.30 Uhr beim Werkhof getroffen. Präsident Christian Schlegel begrüsste alle Anwesenden und zeigte sich sehr erfreut über die stattliche Anzahl Helfer.

Nach einer kleinen Stärkung mit Kaffee und Gipfeli verteilten sich die verschiedenen Gruppen an die jeweiligen Arbeitsstätten.

Ein arbeitsreicher Tag stand bevor. So mussten auf der Alp Feusen neue Drainagen verlegt werden. Im Gebiet «Bärenwald» bis «Lattenwald» wurden rund 800 Tannen-Setzlinge gesetzt. In verschiedensten Regionen standen die Säuberung und das Freilegen von natürlichen Bächen an. Dank den Frauen der drei Verwaltungsräte konnten sich alle Teilnehmer um 12 Uhr vorzüglich stärken und so die zweite Hälfte des arbeitsreichen Tages in Angriff nehmen.

Um 16 Uhr versammelte sich die Helferschar beim Werkhof. Christian Schlegel zeigte sich erfreut, dass der Arbeitseinsatz unfallfrei, mit guter Stimmung und grossem Einsatz aller Beteiligten abgeschlossen werden konnte. (WW)