Werden Krankenkassen bald unbezahlbar?

Berneck Einwohner des Kantons St. Gallen müssen bald tiefer in die Tasche greifen. Grund dafür: die steigenden Krankenkassenprämien. Denn die Gesundheitsversorgung mit immer komplexeren Behandlungen und die höhere Lebenserwartung gehen auch mit höheren Kosten einher.

Drucken
Teilen

Berneck Einwohner des Kantons St. Gallen müssen bald tiefer in die Tasche greifen. Grund dafür: die steigenden Krankenkassenprämien. Denn die Gesundheitsversorgung mit immer komplexeren Behandlungen und die höhere Lebenserwartung gehen auch mit höheren Kosten einher. Heute ist eine Überprüfung der eigenen Krankenkasse umso wichtiger, so dass das Sparpotenzial ausgeschöpft und die Bedürfnisse optimal abgestimmt werden können. Dies vor allem für junge Personen ab 18 Jahren, die ein grosses Sparpotential haben. Das Problem dabei: Viele wissen nicht, an wen sie sich wenden und wem sie ihr Vertrauen schenken sollen im Dschungel der Krankenkassen-Welt. Vor allem, wenn es darum geht, das beste Angebot zu finden; gibt es doch verschiedene Franchisenvarianten, Kollektiv- und Familienrabatte oder Managed-Care-Modelle, die Einfluss auf die Prämien haben. Beim Wechsel zur günstigsten Variante muss einiges beachtet werden, damit im Leistungsfall keine Lücken entstehen. Die billigste Krankenversicherung ist nicht immer die beste. Die Qualität und Kundenzufriedenheit der Krankenversicherung spielen dabei auch eine grosse Rolle, ebenso die richtigen Zusatzversicherungen für die richtige Absicherung – diese sind für Laien aber kaum mehr vergleichbar.

Wie gespart werden kann: 1. Krankenkassenmodell anpassen, 2. Franchisenvarianten prüfen, 3. Krankenkassenangebote vergleichen, 4. umsetzen. Unabhängige, professionelle Unterstützung bei der Krankenkassenwahl gibt es bei der Eco Treuhand in Berneck, dem zuverlässigen Experten, wenn es darum geht, die optimale Kasse zu finden. Im Angebot sind speziell dieses Jahr Analysen und Vergleiche der Krankenkassen für Einzelpersonen sowie für Familien. Die Kündigungsfrist für die Grundversicherung endet am 30. November – einen Beratungstermin sollte man also nicht auf die lange Bank schieben. (pd)

Bei Bedarf aktuelle Policen einfach per Mail, Fax oder Whatsapp an Alexander Lepuschitz, Versicherungsfachmann mit eidg. Fachausweis, senden. alex.lepuschitz@ecotreuhand. ch, Telefon: 071 555 50 55, Mobil: 079 903 77 48, Fax: 071 555 50 56.