Wer scheidet als Erster aus?

Cup-Vorrunde Um die 1. Hauptrunde des Schweizer Cups zu erreichen, müssen noch vier Runden überstanden werden – und alle Rheintaler Mannschaften sind noch dabei. In der dritten Runde wird es aber die ersten Ausfälle geben.

Merken
Drucken
Teilen
Lokman Topduman und Montlingen haben einen Lauf. Bild: dsi

Lokman Topduman und Montlingen haben einen Lauf. Bild: dsi

Cup-Vorrunde Um die 1. Hauptrunde des Schweizer Cups zu erreichen, müssen noch vier Runden überstanden werden – und alle Rheintaler Mannschaften sind noch dabei. In der dritten Runde wird es aber die ersten Ausfälle geben. Das Wochenende im Cup werden sicher der FC Rüthi und der FC Staad überstehen, die erst am Mittwoch antreten.

Im 2.-Liga-Derby zwischen dem FC Altstätten und dem FC Au-Berneck spricht die Form für die Gäste; sie sind unbesiegt, während das Heimteam noch sieglos ist. Die Altstätter waren aber beim 2.-Liga-Startspiel in Au (3:3) in Vollbestand die bessere Mannschaft.

Erst vor einer Woche spielten der FC Diepoldsau-Schmitter und der FC Rheineck in der 3. Liga gegeneinander, die Rheininsler siegten 3:1. Wie im Cup-Derby in Altstätten spielt hier ein Unbesiegter gegen einen Sieglosen.

Der FC Montlingen hat inklusive Cup bereits fünf Siege erreicht und insgesamt 23 Tore erzielt. Auswärts gegen den Thurgauer Drittligisten Wängi möchte das Team von Trainer Maccani den Lauf fortsetzen. Auch dem FC Rebstein gelangen zuletzt drei Siege, im Cup gastiert mit Zweitligist Arbon nun aber ein echter Prüfstein auf der Birkenau.

Nichts Erstrebenswertes fortzusetzen hat der FC Widnau. Eine Woche vor dem Krisengipfel gegen Altstätten müssen die Aegeten-Kicker die beschwerliche Reise zur US Schluein-Ilanz antreten. Von den Bündnern haben die Widnauer vor einer Woche das Schlusslicht erhalten. (ys)