Wenn Kinder sich nicht konzentrieren können

Altstätten. Aufmerksamkeitsstörungen im Kindesalter sind für betroffene Kinder, deren Eltern und für die Lehrpersonen zunehmend ein Thema. Kinder und Jugendliche sind heute grossen Belastungen und Ablenkungen ausgesetzt.

Drucken
Teilen

Altstätten. Aufmerksamkeitsstörungen im Kindesalter sind für betroffene Kinder, deren Eltern und für die Lehrpersonen zunehmend ein Thema. Kinder und Jugendliche sind heute grossen Belastungen und Ablenkungen ausgesetzt. Neben der Leistung, die sie in der Schule erbringen müssen, sind sie auch zunehmend in der Freizeit und Zuhause gefordert.

Rund fünf bis zehn Prozent der Kinder in der Schweiz leiden an einer neurobiologischen Funktionsstörung, die unter den Bezeichnungen POS (Psychoorganisches Syndrom), ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom), ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom) oder HKS (Hyperkinetisches Syndrom) bekannt sind. Die Hauptmerkmale dieser Störungen sind Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität, Impulsivität und Erregbarkeit, wobei die Ausprägungen sehr unterschiedlich sein können.

Die Ursachen sind – soweit bekannt – ererbt und im Botenstoffsystem des Gehirns zu suchen und können durch Erziehungsfaktoren oder ungünstige familiäre oder schulische Bedingungen lediglich beeinflusst werden.

Die betroffenen Kinder, ihre Geschwister sowie die Eltern sind in hohem Masse gefordert bis überfordert. Die Folge sind Stresssituationen zu Hause, auf dem Schulweg, in der Schule und in der Freizeit. Neben Medikamenten der Schulmedizin hat sich in den letzten Jahren Präparate aus der Alternativmedizin bewährt. Sie verbessern die Konzentrationsfähigkeit, verringern eine schnelle Ermüdbarkeit, fördern Ausdauer und Integration in Familie und Schule. Welches Präparat wann und in welcher Konzentration verabreicht werden soll, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Besonders gute Resultate wurden zum Beispiel nach der regelmässigen Einnahme von Equazen IQ beobachtet, einem Nahrungsergänzungsmittel natürlichen Ursprungs, mit den hochungesättigten Fettsäuren EPA und DHA in einem idealen Verhältnis.

Jetzt ist der optimale Zeitpunkt, betroffene Kinder zu unterstützen. Das Team der Sternen-Apotheke hält für Interessierte Informationen und Tips bereit. Eine individuelle Beratung ist in der Naturheilpraxis von Dr. Peter Schnell möglich. Termine nur auf Voranmeldung. (pd)

Sternen-Apotheke, Dr. P. Schnell Marktgasse 1, 9450 Altstätten www.diesternenapotheke

Aktuelle Nachrichten