Weitere Niederlage der Handballerinnen

HANDBALL. Die Frauen des HC Rheintal verloren gegen 3.-Liga-Spitzenreiter Yellow Winterthur II deutlich mit 12:22 (3:12).

Drucken
Teilen

HANDBALL. Die Frauen des HC Rheintal verloren gegen 3.-Liga-Spitzenreiter Yellow Winterthur II deutlich mit 12:22 (3:12).

Das Hinspiel gegen Yellow hatten die Rheintalerinnen noch 25:20 für sich entschieden. Obwohl die Winterthurerinnen seit einigen Wochen die Tabellenspitze innehaben, war es das Ziel, nochmals zwei Punkte zu gewinnen. Zu Beginn hatten die Rheintalerinnen aber Mühe, sich im Spiel zurechtzufinden. Bis zum ersten Tor brauchten sie zehn Minuten. Die Angriffe waren von technischen Fehler geprägt, was die Gäste zu Gegenstössen nutzen konnten.

Nur drei Tore vor der Pause

In der Defensive mangelte es an der Absprache unter den Rheintaler Spielerinnen. Zudem konnten sie die Gegnerinnen nicht konsequent blockieren. Bis zur Pause resultierten lediglich drei Tore für den HC Rheintal.

Auch nach den taktischen Anweisungen von Trainer Martin Lüchinger zur Pause hatten die Rheintalerinnen Schwierigkeiten, mit Druck und Tempo aufs Tor zu laufen. Die Abschlüsse wurden zusätzlich durch den Block der Winterthurerinnen behindert, was den Spielfluss beeinträchtigte. Kam es dennoch zu guten Torchancen, wurde das Heimteam noch vom Pech verfolgt. Obwohl Torhüterin Ayse Kurtulan stark auftrat, vermochte der HC Rheintal die Gegnerinnen in der Verteidigung nicht zu stoppen. Schliesslich mussten sich die Gastgeberinnen mit zehn Toren Unterschied (12:22) geschlagen geben.

In zwei Wochen treffen die HCR-Frauen in Schaffhausen auf Gelb-Schwarz/Kadetten. Gegen die Munotstädterinnen gab es zu Hause eine 20:24-Niederlage; nun brennen die Rheintalerinnen auf Revanche. (cs)

Rheintal: Jeannine Thurnherr, Chiara Zoller, Gabriela Müller, Jasmine Schuler, Andrea Schuler, Ayse Kurtulan, Tanja Eder, Sina Hubatka, Jeanine Roth, Sabrina Riegg, Verena Schlichtling Trainer: Martin Lüchinger.

Aktuelle Nachrichten