Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Rhythmische Gymnastik: Diepoldsauerin Anastasia Weder holt SM-Gold mit der Gruppe

An den Schweizer Meisterschaften gewinnt Anastasia Weder, RG Diepoldsau-Schmitter, mit der Gruppe Juniorinnen-Nationalkader 2 die Goldmedaille. Lea Schefer, RG Berneck, erreicht gute Platzierungen im Einzel.
Lea Schefer (links), RG Berneck, und Anastasia Weder, RG Diepoldsau-Schmitter. (Bild: pd)

Lea Schefer (links), RG Berneck, und Anastasia Weder, RG Diepoldsau-Schmitter. (Bild: pd)

(pd) Nur die besten Gymnastinnen der Schweiz konnten sich für die im Sport-Mekka in Magglingen stattfindenden Schweizer Meisterschaften qualifizieren. Lea Schefer sicherte sich im Mehrkampf mit einer guten Leistung und einer Gesamtnote von 43,40 Punkten den sechsten Platz von 16 Gymnastinnen. Sie hatte vor dem Kampfgericht vier Übungen zum Besten zu geben.

Für eine gute Platzierung in diesem sehr starken Teilnehmerfeld der Kategorie P3 (Jahrgang 2007 und 2008) waren nebst dem sportlichen Können, Ausdruck und Eleganz auch die mentale Stärke mitentscheidend. Lea Schefer konnte ihre Aufgabe gut lösen und erreichte dank einer konstanten Leistung in den einzelnen Übungen die Noten 11,00 ohne Handgerät, 10,75 mit Reif, 11,50 mit Ball und 10,15 mit Band.

Vierter Platz mit dem Band für Schefer

Damit konnte sie sich mit dem Ball und dem Band unter den besten sechs ihrer Kategorie einreihen und sich für die am nächsten Tag stattfindenden Gerätefinals qualifizieren. Dort konnte Lea Schefer mit ihrer Übung mit dem Band den vierten und jener mit dem Ball Rang sechs erreichen.

Weder kommt als jüngstes Kadermitglied zu Gold

Anastasia Weder, dreizehnjährig, RG Diepoldsau-Schmitter, trainiert seit Sommer 2018 mit dem Juniorinnen-Nationalkader in Lyss. Sie konnte sich dank ihres Talents als Jüngste für dieses einjährige Projekt qualifizieren. Anlässlich der Schweizer Meisterschaft startete Anastasia Weder mit der Gruppe Juniorinnen-Nationalkader 2 in der Kategorie G3.

Die fünf Gymnastinnen hatten zwei Übungen mit dem Band (je eine am Samstag und Sonntag) zu präsentieren. Dabei ist nebst der eigenen Perfektion auch das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Gymnastinnen entscheidend, müssen doch die Synchronität zur Musik und das Zuwerfen des Handgeräts perfekt zusammenpassen. Die fünf Gymnastinnen mit Anastasia Weder wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten sich verdient zuoberst auf dem Podest die Goldmedaille umhängen lassen. Die Gruppe wird ihr Können am Eidgenössischen Turnfest in Aarau nochmals unter Beweis stellen.

Auftritt in Diepoldsau

Die Gymnastinnen der Kategorien P1 bis P3 regional und national (Jg. 2007 und jünger) sowie die Gruppen G1 werden am Nachwuchswettkampf in Diepoldsau vom Pfingstsamstag, 8. Juni, zum Saisonabschluss ihre Fähigkeiten zeigen. Dort kann sich das Publikum auch vom Können der Gymnastinnen der lokalen Vereine RG Berneck und RG Diepoldsau-Schmitter in den Bann dieser anmutenden, eleganten Sportart ziehen lassen. Es werden rund 120 Gymnastinnen am Wettkampf teilnehmen, der durch das RLZ RG Ost (Regionales Leistungszentrum RG Ost) St. Gallen in Diepoldsau organisiert wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.