Wechseljahre thematisieren

Früher oder später geht jede Frau durch die Wechseljahre: ein normaler Prozess, keine Krankheit, aber eine bedeutsame Hormonumstellung mit Folgen. Ähnlich wie die Pubertät eine Umstellungsphase war, so stellen auch die Wechseljahre eine Wende in einen neuen Lebensabschnitt der Frau dar.

Merken
Drucken
Teilen

Früher oder später geht jede Frau durch die Wechseljahre: ein normaler Prozess, keine Krankheit, aber eine bedeutsame Hormonumstellung mit Folgen. Ähnlich wie die Pubertät eine Umstellungsphase war, so stellen auch die Wechseljahre eine Wende in einen neuen Lebensabschnitt der Frau dar. Ein hormonelles Gleichgewicht geht in ein nächstes über, wobei es zu verschiedenen Beschwerden kommen kann, die je nach Frau mehr oder weniger stark ausgeprägt sind.

Was genau wechselt?

Der Hormonhaushalt ist starken Schwankungen und Veränderungen unterworfen. Die Östrogenabnahme beeinflusst das vegetative Nervensystem, die Psyche und verschiedene Organe. Symptome wie Wallungen, Herzrasen, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen sind typisch, aber vorübergehend. Wechseljahrbeschwerden müssen aber nicht einfach hingenommen werden. Eine lebensbejahende Grundeinstellung zum neuen Lebensabschnitt sowie eine bewusste, positive Lebensweise können Wunder wirken. Bei unangenehmen Befindlichkeitsstörungen gibt es zudem wirksame, bewährte pflanzliche Heilmittel, die helfen können, dass sich die betroffene Frau weiterhin gesund, attraktiv und vital fühlt. Die Beschwerdebilder sind sehr unterschiedlich, ebenso vielfältig sind die Möglichkeiten, auf die einzelnen Beeinträchtigungen einzuwirken.

Pflanzliche Präparate hilfreich

Die Verabreichung von Östrogen kann zur Besserung der klimakterischen Beschwerden führen und auch dem Knochenabbau entgegenwirken, muss jedoch nach sorgfältiger Abklärung und unter ärztlicher Begleitung erfolgen. Aufgrund der möglichen Risiken einer Hormonersatztherapie wünschen sich viele Frauen sanfte, pflanzliche Therapien gegen ihre Wechseljahrbeschwerden. Für eine Vielzahl von Symptomen können durchaus auch erprobte Mittel aus der Pflanzenheilkunde und der Homöopathie eingesetzt werden, die sich bestens bewährt haben und insbesondere bei leichten bis mittelschweren Symptomen zum Einsatz kommen.

Wechseljahr-Tropfen helfen

Um das geeignet Mittel zu eruieren, ist ein persönliches Gespräch unerlässlich. Die Sternen-Apotheke in Altstätten garantiert eine umfassende Beratung und führt verschiedene Hausspezialitäten auf pflanzlicher Basis, wie zum Beispiel Dr. Schnells Wechseljahr-Tropfen, die insbesondere bei Hitzewallungen und Kreislaufproblemen mit gutem Erfolg eingesetzt werden können. (pd)