Wechsel im Regionalen Führungsstab Unteres Rheintal

Markus Bänziger folgt auf Toni Cristuzzi als Präsident des Regionalen Führungsstabs Unteres Rheintal.

Drucken
Teilen
Der neue Präsident Markus Bänziger (v.l.), Peter Dietsche, Christian Sepin, Toni Cristuzzi und Werner Heule bei der Stabsübergabe.

Der neue Präsident Markus Bänziger (v.l.), Peter Dietsche, Christian Sepin, Toni Cristuzzi und Werner Heule bei der Stabsübergabe.

Bild: pd

Nebst dem Präsidenten treten auch die beiden langjährigen Mitglieder des Führungsstabes, Peter Dietsche und Werner Heule, nach 15 Jahren Stabsarbeit auf Ende 2019 zurück.

Mit der Regionalisierung der damaligen Gemeindeführungsstäbe Au, Balgach, Berneck, Diepoldsau und Widnau per Anfang 2004 zum Regionalen Führungsstab Mittelrheintal hatte Toni Cristuzzi die Leitung als Stabschef übernommen. Der per Januar 2004 geschaffene Führungsstab hatte die Aufgabe, im Mittelrheintal mit einer einfachen überkommunalen Organisation die Koordination der unterschiedlichen Notfallorganisationen zu vereinheitlichen.

In den zurückliegenden 15 Jahren wurde der Stab unter Leitung von Toni Cristuzzi 15-mal beübt und kam zehnmal zum Einsatz. War der Führungsstab anfänglich mehrheitlich mit Planungsarbeiten und Vorbereitungen für Fälle wie die Maul- und Klauenseuche, die Vogelgrippe, das Schweinevirus oder einer Pandemie beschäftigt, nahmen dann aber auch die Einsätze im Ernstfall zu.

Mehr Einsätze bei Naturereignissen

Seit 2013 häufen sich die Na­turereignisse, insbesondere die Hochwassersituationen. So stand der Führungsstab in den Jahren 2013, 2014, 2016 und 2017 jeweils im Ernstfall im Einsatz und unterstützte und koordinierte die Notfallorganisationen. Per Anfang 2019 konnte der Führungsstab der Gemeinde St.Margrethen erfolgreich mit dem ehemaligen Führungsstab Mittelrheintal zur neuen Organisation Führungsstab Unteres Rheintal zusammengeschlossen werden. In dieser neuen Formation wurde 2019 unter anderem die Grossübung Aiuto der Logistik-Offiziersschule erfolgreich bestritten. Der Führungsstab feierte im November am diesjährigen Schlussrapport seinen 15. Geburtstag und tritt in eine neue Phase ein. In den 15 Jahren wurde sehr viel Aufbauarbeit geleistet und ein funktionierendes Team aufgebaut.

Moderne Infrastruktur vorhanden

Die Organisation verfüge über einen funktionierenden Führungsstab mit einer entsprechend modernen Infrastruktur und einem motivierten Team, heisst es in einer Mitteilung des Regionalen Führungsstabs. Der neue Präsident Markus Bänziger verfüge durch seine unternehmerische Tätigkeit und seine Erfahrung als Oberst in der Armee über einen optimalen Hintergrund für die Tätigkeit und werde 2020 hoch motiviert die Präsidentschaft übernehmen. (red)