Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

WC-Anlage im Gemeindehaus wird erneuert

Wolfhalden Zur baulichen Sa­nierung der WC-Anlage im Gemeindesaal hat der Gemeinderat Arbeiten vergeben: Baumeisterarbeiten an Züst Bau AG, Heiden; Elektroinstallationen an Elektro Fürer AG, Wolfhalden; Sanitäranlagen an Alpiq InTec AG, Wolfhalden; Schreinerarbeiten an Kugler Holzbau AG, Wolfhalden; Plattenbeläge an Schelling Ofenbau AG, Heiden; Malerarbei­- ten an Malereiwerkstätte Pivac GmbH, Wolfhalden; Bauleitung an einsplus baubegleitung GmbH, St. Gallen; Grobsanierung Ab­wasserleitungen an Kanalprofis GmbH, Rorschach.

Die Umbauarbeiten des Dachstocks im Schulhaus Zelg findet während der Schulferien statt. Der Gemeinderat hat folgende Arbeiten vergeben: Holzarbeiten an Kugler Holzbau AG, Wolfhalden; Elektroinstallationen an Elektro Fürer AG, Wolfhalden; Bauleitung an einsplus baubegleitung GmbH, St. Gallen.

Im letzten Jahr wurde die fünfte Etappe auf dem Abschnitt Augsti – Klus sowie der Bachdurchlass an der Klus realisiert. Die Gesamtkosten liegen rund 29000 Franken tiefer als budgetiert. Der Gemeinderat genehmigte die vorgelegten Baukos­tenabrechnungen. Im Zuge der sechsten Bauetappe wird der Abschnitt Klus – Gmeindli saniert. Integriert in das Strassenprojekt ist die Erneuerung der veralteten Wasserleitungen. Die Aufträge wurden unter Einhaltung der submissionsrechtlichen Bestimmungen ausgeschrieben und nun durch den Gemeinderat vergeben. Die Strassenbauarbeiten wurden an die Stutz AG, St. Gallen, und die Sanitärarbeiten an die HWT Haus- und Wassertechnik AG, Au, vergeben.

Der Ersatz der Seewasserpumpen beim Reservoir Stapfen ist abgeschlossen. Der Gemeinderat genehmigte die Baukostenabrechnung mit Minderausgaben von rund 23000 Franken.

Unterhalb der Kantonsstrasse wurde auf Höhe Luchten ein grösseres Leck der Wasserversor-gungsleitung lokalisiert. Das soll so rasch wie möglich behoben werden. Gleichzeitig soll zur Erhaltung der Versorgungssicherheit ein Querschlag zum Leitungsstrang Hinterdorf gelegt werden. Der Gemeinderat hat das dringliche Projekt genehmigt und die Arbeiten wie folgt vergeben: Planung an Wälli AG Ingenieure, Heiden; Tiefbau an Sieber Bau AG, Heiden; Rohrverlegung an WWS Wärme Wassertechnik AG, St. Margrethen; Rohrvortrieb an Fuster Tiefbau AG, Thal.

Das in Rehetobel domizilierte Zivilstandsamt Vorderland AR präsentierte die Jahresrechnung 2017 mit einem Nettoaufwand von 23190 Franken (Gesamtaufwand von 146214 Franken und Gebührenertrag von 123023 Fran­ken). Dieser wurde auf alle Vorderländer Gemeinden verteilt. Der Anteil Wolfhaldens beträgt 2778 Franken.

Das Betreibungsamt Ap­penzeller Vorderland in Heiden unterbreitete die Jahresrechnung 2017 mit einem Ertragsüberschuss von 82159 Franken. Dem Aufwand von 745415 Franken steht ein Ertrag von 827574 Franken gegenüber. Er wird nach dem Schlüssel (Einwohnerzahl und Zahl der Zahlungsbefehle) auf die angeschlossenen Gemeinden verteilt. Für die Gemeinde Wolfhalden ergaben sich 10808 Franken. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.