Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Was wäre, wenn

Seit 24 Jahren lebe ich in Kriessern. Der Rhybeck besteht seit 25 Jahren. In all der Zeit hatte der Dorfladen immer geöffnet, sechs Tage die Woche, ohne Betriebsferien. Vor zwei Wochen schloss das Geschäft wegen Renovierungsarbeiten. Da wurde mir und vielen Dorfbewohnern bewusst, was wäre wenn …
Katja Dietsche, Pappelweg 1, Kriessern

Seit 24 Jahren lebe ich in Kriessern. Der Rhybeck besteht seit 25 Jahren. In all der Zeit hatte der Dorfladen immer geöffnet, sechs Tage die Woche, ohne Betriebsferien. Vor zwei Wochen schloss das Geschäft wegen Renovierungsarbeiten. Da wurde mir und vielen Dorfbewohnern bewusst, was wäre wenn …

Ich freue mich über den Mut des Rhybecks, zusätzlich die Postagentur zu betreiben, um so unser Leben bequem zu halten. Tragen wir Sorge zu den Geschäften, sind diese doch das Herz und der Puls eines jeden Dorfes.

Wie viel aufwendiger wäre es, einkaufen zu gehen, gäbe es in Kriessern keinen Laden mehr. Mit zwei Bäckereien, Käsi, Metzg und Blumengeschäft ist Kriessern vergleichsweise noch gut bedient. Ohne diese Läden wären die täglichen Besorgungen mit Erschwernissen verbunden. Nicht zu vergessen den «Schwatz» im Laden und die immer freundlichen und hilfsbereiten Angestellten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.