Was Neubauer sagt zu …

Drucken
Teilen

Indiana Jones: «Das bin ich sicher nicht. Ich habe weder eine Peitsche noch einen Hut. Indiana Jones ist eigentlich kein wirklicher Archäologe, sondern eher ein Schatzsucher. Und Schatzsucher wollen wir gerade nicht sein. Uns geht es nicht darum, Schätze zu finden, sondern die Überreste der Vergangenheit im Boden sichtbar zu machen und darum, die Geschichte erzähl- und visualisierbar zu machen.»

Spallo Kolb (der Widnauer Architekt und Künstler ist begeisterter Hobbyarchäologe und unter anderem Entdecker der Fundstätte Unterkobel bei Oberriet; er lebt zeitweise in Wien): «Ein guter Freund. Wir sehen uns immer wieder in Schwarzenbach in der Buckligen Welt (eine hügelige Landschaft in Niederösterreich), wo ich mit meinem Team 1992/93 ein grosses Forschungsprojekt durchgeführt und später auch ein Keltenfest mitinitiiert habe, das heuer zum 20. Mal stattfindet. Bei diesem Fest sehen Spallo und ich uns jeweils und haben miteinander eine schöne Zeit.»

Staablueme: «Auch etwas, was wesentlich von mir miterdacht worden ist. Urs Hangartner und ich fanden es damals traurig, dass in Altstätten nichts lief. ‹Da muss etwas gemacht werden, so etwas wie eine Kulturwoche›, sagten wir uns. Das war grad die Zeit, als man im Städtli die Schienen aus der Gasse gerissen hatte und man die Marktgasse neu pflästerte und Parkplätze machte. Wir fanden das schade. Wir hätten es uns autofrei und belebt gewünscht. Das war die Grundidee. Wir sprachen dann – als 17-Jährige! – beim Stadtammann vor und bekamen wider Erwarten den Termin. Wir unterbreiteten ihm, in der Marktgasse eine Kulturwoche machen zu wollen, dass es eine Bühne brauche und Konzerte stattfinden müssten. Er fands sogar super, machte uns aber auf die Initiative der Igea aufmerksam, die bereits angelaufen war. Es sollte eine Kunstausstellung in den Schaufenstern geben. Da waren Leute wie Toni Gamma, Erwin Hutter, Elmar Senn, Josef Ebnöther und Jack Griss dabei, lauter honorige Persönlichkeiten Altstättens. Und zu unserer Freude fanden die unsere Idee gut. Wir fanden uns und innert kurzer Zeit stand, was dann zur Staablueme wurde.» (mt)